fbpx

Outdoor Handy im Test – das Land Rover Explore

Um es mal vorwegzunehmen: Wer nach einem robusten, funktionalen Outdoorhandy sucht, wird sicher nicht in der Kategorie Pocket-Handy fündig. Klein und handlich sind nämlich die letzten Eigenschaften, die man dem Land Rover Explore zuschreiben würde. Aber wir sind uns ziemlich sicher, dass es dem Hersteller auch mitnichten darum ging.

Optik:

Fangen wir von vorne an. Land Rover sollte ja so ziemlich jedem ein Begriff sein, der weiß, was ein geländetaugliches Automobil ist. In jede Fall kann der Zusammenhang zum Outdoor-Thema problemlos hergestellt werden. Und wer sich nicht gleich ein Fahrzeug von Land Rover leisten kann oder will, kann ja mal mit dem Smartphone anfangen. 

Sehen wir uns das Teil doch genauer an. Das Explore ist selbstverständlich nach IP 68 zertifiziert, was bedeutet, dass es mindestens 1 Meter und 30 Minuten unter Wasser bleiben kann. Nach Herstellerangaben toppt es die Vorgaben und kann sogar bis zu 1,8 Meter unter die Wasseroberfläche gebracht werden. Da ja extreme Temperaturen in extremen Gelände eher üblich sind, soll es Schwankungen von -30 bis 60 Grad Celsius problemlos standhalten. Selbstverständlich ist es auch gegen Staub und Schlamm geschützt.

Das Survival-Package im Überblick

Schon nach dem Auspacken wird uns klar, das wir hier das volle Survivial-Package vor uns haben. Das Grundgerät ist mit 230 Gramm schon kein Smartphone der Kategorie Leichtgewicht und auch die Maße sprechen nicht für ein Taschenformat. Ohne die Zusatzelemente kommen wir auf 12,5 Millimeter. Mit Zusatzakku, Schutzhülle und Karabiner auf stolze 3,3 Zentimeter. Nur zum Vergleich: Marktübliche Handys von Apple oder Samsung liegen deutlich unter einem Zentimeter.

Da es in diesem Fall aber eher um Eigenschaften wie ein möglichst langlebiger Akku oder die Resistenz gegen Stürze oder Schläge jeder Art geht, wollen wir diesen Aspekt vernachlässigen.

Technik:

Gehen wir ins Detail: Das Display ist mit Gorilla Glas 5 ausgestattet, welches höchstmögliche Bruchsicherheit gewährleisten soll. In Sachen Helligkeit und Schärfe lässt das Explorer keine Wünsche übrig. Auch bei starker Sonneneinstrahlung kann man problemlos das Display ablesen. Die Auflösung beträgt 1920×1080 Pixel.

Kommen wir zum Akku. Das Basisgerät hat einen Akku ab Werk mit 4000 mAh. Das ist oberer Durchschnitt. Im Test hielt das Akku allerdings nur knapp einen Tag. Zugegeben, wir haben viel damit rumgespielt, aber das ist nicht wirklich besonders. Im Adventure Pack enthalten ist aber der Zusatzakku, der einfach per Magnet an das Basisgerät angedockt werden kann. Dieser verfügt über zusätzliche 3620 mAh und sollte die Akkuleistung damit fast verdoppeln. 

Den Normalo-User interessiert es meistens eher weniger, aber auch ein Outdoor-Handy verfügt über technische Details, die wir euch nicht verschweigen wollen.

Das Herz des Gerätes ist ein ARM-Cortex-A53 Professor mit 2,6 Gigahertz. 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte interner Speicher sind gängiger Standard und somit ausreichend. Erweiterbar ist dieser aber über eine MicroSD Karte. Möglich sind daher bis zu 2 TByte.

So sieht die Rückseite ohne das zusätzliche Akku-Pack aus.

Kamera

Die Normale Kamera auf der Rückseite verfügt über 16 Megapixel, was nicht Spitze, aber zumindest ganz ordentlich ist. Die Frontkamera weißt immerhin noch eine Megapixel auf.

Der Preis liegt bei rund 650 Euro. Dies ist im Vergleich mit vergleichbaren Telefonen eher im oberen Bereich anzusiedeln. Dafür bekommt man aber einen Kartengutschein im Wert von 100 Euro, mit der man sich einige Karten für den Offline-Gebrauch herunterladen kann. Die vorinstallierte Karten-App von View-Ranger ermöglicht zumindest auch Offline eine genaue Standortbestimmung.

Fazit: 

Klarer Vorteil ist die punktgenaue GPS-gesteuerte Standortbestimmung auch ohne Netzzugang.

Die Kamera gehört eher zu den Besseren und das Display besticht durch Helligkeit und Schärfe.

Als Nachteil sehen wir, dass es von der Handlichkeit eher einem Backstein gleicht.

Wem das aber egal ist, wird im Explorer einen treuen Weggefährten für lange Outdoor-Abenteuer finden.




Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites