sennheiser
via
 

Treat yourself: Tarte Tatin

Aus der Kategorie: ,französische Desserts – Best of Edition‘ legen wir euch heute ein Rezept für eine Tarte Tatin ans Herz. In Paris auch tarte du chef oder tarte des demoiselles Tatin genannt, ist sie ein traditioneller französischer Apfelkuchen, der meist als Dessert gereicht wird. In unserem Fall natürlich: immer! Typisch für die Tarte Tatin ist eine Karamellschicht, die beim Backen auf der Tarteform entsteht. Eine weitere Besonderheit: die Tarte Tatin wird „kopfüber“ gebacken. Angeblich soll dieser Prozess nur durch einen Zufall entstanden sein – einer der  Schwestern Tatin aus Lamotte-Beuvron soll der Apfelkuchen auf die Apfelseite gefallen sein. Daraufhin hatte sie ihn dann einfach mit der Apfelseite nach unten wieder in die Form gelegt, mit frischem Teig bedeckt und nochmals gebacken. Legende hin oder her, zückt die Einkaufszettel.

Was ihr braucht:

fünf Äpfel (Pink Lady oder irgendwas anderes knackiges) • 115g Zucker • eine halbe Vanilleschote • zwei Esslöffel ungesalzene Butter • ein Esslöffel Apfelessig • eine Prise Meersalz • eine Packung Blätterteig (frisch oder gefroren) • Mehl für die Arbeitsfläche

Zuallererst heizt ihr euren Ofen auf 220° vor. Die Äpfel schneidet ihr so nah wie möglich am Kern in mehrere Scheiben und legt sie dann erstmal zur Seite. Die Hälfte vom Zucker gebt ihr zusammen mit der halben Vanilleschote in eine hohe Pfanne. Die Schale der Vanilleschote entfernen. Den Zucker auf mittlerer Hitze erwärmen und gelegentlich umrühren bis der Zucker geschmolzen ist und anfängt zu karamellisieren. Das dauert ungefähr sechs bis acht Minuten. Dann kommt der restliche Zucker hinzu. Solange erwärmen bis die Masse eine tiefe Bernsteinfarbe angenommen hat. Wenn das passiert ist, gebt ihr Butter, Apfelessig und Salz dazu.  Platziert die Apfelscheiben in der Pfanne und kocht sie solange, bis sie etwas schrumpfen – fünf bis acht Minuten und wenden. Dann die Pfanne von der Hitze nehmen.

Vorsichtig den Blätterteig auf einer mit Mehl ausgelegten Arbeitsfläche ausrollen. Schneidet den Blätterteig in die Größe eurer Pfanne und legt ihn vorsichtig auf die Äpfel und ab damit in den Ofen. Backt eure Tarte Tatin solange, bis der Blätterteig goldbraune Stellen bekommt und komplett durch ist, was ungefähr 20 Minuten dauert. Fünf Minuten abkühlen lassen, ehe ihr die fertige Tarte auf einen Servierteller anrichtet. Guten Appetit.

Bilder (via)

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites