fbpx

Schuhtrend: Sind wir wirklich bereit für Ballerinas?

Wenn es Kleidungsstücke gibt, das der sich der Großteil der Leute nicht mag, dann sind es vermutlich Ballerinas. Die flachen Schuhe, die meist außer dem Namen irgendwie gar nicht so viel mit dem grazilen Schuh einer Ballerina zu tun haben, haben es wirklich nicht leicht. Vor einigen Jahren, als alles anfing, schwappte eine erste Welle der Entrüstung durch die Modewelt. Diese flachen, etwas unförmigen Dinger sollten nun wirklich an unseren Füßen bleiben und dabei auch noch nach etwas aussehen? Es reicht wohl, zu sagen, dass es zwischen der Welt der Mode und Ballerinas kein wirkliches Happy End gab. Doch das könnte sich jetzt, im Jahr 2016, schlagartig ändern. Und dafür gibt es einen triftigen Grund: Miu Miu.

Kommt mit Miu Mius Ballerinas bald die ganz große Welle?

Das 1993 gegründete italienische Tochterlabel der Luxusmarke Prada brachte mir nichts, dir nichts, nicht nur eins, sondern gleich mehrere unterschiedliche Paare Ballerinas auf den Markt. Mal mit dicken, schwarzen Schnallen, die im starken Kontrast zu den zarten Farben stehen, mal gemustert, mal aus Lack und schließlich auch sehr unaufgeregt einfarbig und schlicht. Doch jedes Modell zierten zwei breite Bänder, die man sich, fast wie eine echte Ballerina, um die Fußgelenke wickeln kann.

Ballerinas

Es wäre gelogen, würde man behaupten, dass Miu Miu das erste Designerlabel wäre, dass sich den Ballerinas gewidmet hätte. Schließlich zählt auch Chloé Schläppchen mit Muschelsaum aus Veloursleder zu seiner Schuhlinie. Die sind allerdings verhältnismäßig schlicht. Und vielleicht brauchte es erst ein so exzentrisches Design wie das von Miu Miu, bis ein regelrechter Hype um die Schuhe entstehen konnte, die einst noch so viele hassten. Ja, Ballerinas sind im High Fashion Bereich angekommen. Doch sind wir wirklich bereit für diese flachen Schuhe?

Den richtigen Zeitpunkt abwarten

Unter Bloggern werden die Miu Miu Schühchen bereits wie Gold gehandelt. Die beliebtesten Varianten sind schon längst ausverkauft. Soll heißen: Bis die High Street Shops nachziehen und eigene (oder abeguckte) Exemplare auf den Markt bringen, dürfte es nicht mehr allzu lange dauern. Aber mal ehrlich, wollen wir tatsächlich in flachen Dingern herumlaufen, jeden einzelnen Stein oder Sandkorn unter den Füßen spüren, bis die Sohlen wund sind? Wer bindet sich im Alltag Bänder um das Bein, wo wir doch schon zu faul geworden sind, die Schnürsenkel unserer Sneaker täglich zu binden? Und wenn wir es doch wagen sollten, wie sähen solche Bänder an all denen aus, die keine dünnen Beinchen, sondern muskulöse Waden haben? Vermutlich genauso schlimm wie Römersandalen, die sich das Bein hochschlängeln.

Ballerinas

Doch vielleicht kommt er irgendwann. Dieser Moment, in dem es wie so oft Klick macht und man ganz plötzlich das Gefühl hat, Ballerinas besitzen zu müssen. Auch, wenn man sie vorher partout nicht wollte. Vielleicht ist jetzt nur einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt.

Bilder via: Pinterest (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8)

tagged in Schuhe
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites