sennheiser
 

Label to Watch: Rarely – T-Shirts und Sweater im Vintagelook

Gestatten: Rarely, das Label, in das du dich in wenigen Sekunden verlieben wirst. Zu Hause ist Rarely in Madrid, Inspiration holt es sich aber von Straßen der ganzen Welt. Damit ist Rarely der Beweis dafür, dass stylishe Kleidung nicht immer aus dem sonnigen L.A. kommen muss.
Die Mission: Designs zu kreieren, die dem Lebensstil der jungen Brand entsprechen: Arbeit, Fiesta, Urban, Casual, mühelos und wild. Heraus kommen T-Shirts und Sweater mit coolen Prints im Vintagelook, die man alle (!) sofort und auf der Stelle haben möchte. Kein Wunder, schließlich wecken sie frühere Kindheits- und Teenieerinnerungen in uns, denn die Designs sehen tatsächlich so aus, als hätten wir sie schon immer besessen und getragen.

rarely

Mittlerweile kreiert Rarely jedoch nicht nur Oberteile, sondern auch Swimwear (mit Sternchenmotiven!), Hosen und Accessoires. Hinter letzterem stecken eine Baseballkappe und knappe Höschen in Nude – klingt jetzt erst mal nach Bauchweghosen, die alles andere als sexy sind, sind aber tatsächlich ziemlich hot. Das haben die Höschen vermutlich der aufgestickten Pepperoni oder dem Schriftzug in dicken Buchstaben über dem Po zu verdanken.

Dank Rarely hat das ewige Suchen in Second Hand Stores endlich ein Ende

Während man sich heutzutage für solche Schätze eigentlich ewig durch mehr oder weniger schöne Second Hand Stores kämpfen muss – und mal ehrlich, nicht jeder von uns trägt gerne Kleidung, die schon mal jemand liebte – kann man sich diese coolen Teile ganz einfach nach Hause bestellen. Mit etwas Glück landet man sogar in einem kleinen Multibrand Store, der ein paar Herzstücke des Labels verkauft. Während alle Styles in Madrid designt werden, teilt sich die Produktion auf Portugal und Spanien auf. Neben wundervoller Qualität bedeutet das auch, dass Angestellte unter wesentlich besseren Bedingungen arbeiten, als es bei anderen Brands der Fast Fashion Szene der Fall ist. Preislich beginnen die T-Shirts somit bei ca. 49 €, die Sweater bei ca. 89 €.

rarely

Rarely Girls, Tumblr Liebe und die passende Musik

Doch als wäre es nicht genug, versprühen die Girls von Rarely auch noch verdammt coole Vibes. Angefangen bei der eigenen Girlgang, den #rarelygirls – , die tatsächlich mindestens genauso cool und heiß sind, wie es klingt (mal ehrlich, bei braucht bei dieser Mischung aus Bloggern, Models und Ladys, die einfach fabelhaft sind, noch #Chloégirls? Eben!) bis hin zum eigenen Tumblr, der vor lauter 90s Inspiration fast überquillt, fehlt es einfach an nichts.

Psst: Die Spotify Playlist des Stores ist übrigens auch nicht zu verachten (neben Bowie ist das musikalische Highlight vermutlich „Teach Me Tiger“ von April Stevens). Am besten schnell einschalten, laut aufdrehen und losshoppen!

rarely

Bilder via: Rarely Website

tagged in label
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites