sennheiser
 

Fashion Must Have: Hüte, Mützen & Co.

Mit Vorsätzen für das neue Jahr ist es eine Hassliebe: Irgendwie braucht man sie, aber irgendwie möchte man sich auch einreden, dass man sein Leben auch ohne Vorsätze in den Griff bekommen sollte. Aber sein wir doch mal ehrlich: Vorsätze planen und als kleinen Reminder an die Wand zu hängen, macht nicht nur Spaß, sondern kann auch wirklich helfen, etwas umzusetzen. Und bisher haben sie zumindest noch niemandem geschadet. Einer meiner größten Vorsätze ist dieser: Häufiger Hüte und Mützen tragen!

Wer mich kennt, der weiß, dass ich eine Schwäche für Hüte habe. Ich sammle sie, hänge sie mir an die Wand, mache Fotos von ihnen – und trage sie viel zu selten. Dabei sind Hüte ein absolutes Must Have in jeder Garderobe! Warum? Ganz einfach: Sie machen aus jedem noch so langweiligen Outfit in Nullkommanix einen supercoolen Look. Das sieht dann nicht nur so aus, als hätte man sich ewig Gedanken über sein Outfit gemacht, sondern wirkt auch noch so, als hätte man Ahnung von Mode. Als Bonus muss man sich nicht einmal um eine Frisur kümmern und auch vor plötzlichen Regenschauern muss man keine Angst mehr haben, yay.

Wenn es um Formen und Farben geht, sind der Fantasie zwar keine Grenzen gesetzt, allerdings gibt’s für 2016 drei Huttypen, die besonders im Trend sind:

1.) Der Fedora Hut: Ein Klassiker, der sich seit fast zwei Jahren an der Spitze der Huttrends hält. Dank des 70s Revivals wird man auch nicht mehr blöd angeschaut, wenn man ihn außerhalb eines Festivalgeländes trägt. Wer nach Inspirationen sucht oder nicht weiß, was er zu einer Fedora tragen soll, sollte unbedingt bei Chiara Ferragni nachschauen (psst: zu diesem Hut könnt ihr alles tragen!).

2.) Die Newsboy Mütze: Zurzeit der absolute Liebling der Modeblogger! Die Mützen a là Oliver Twist heißen deshalb so, weil sie früher (und noch heute in Filmen) von Zeitungsjungen getragen wurden. Diese Variante ist definitiv die lässigste und passt vor allem zur lockeren Jeans und einem dicken Strickpulli oder einem cleanen Hemd. Für weitere Inspirationen solltet ihr mal bei Irina Lakicevic oder Victoria Törnegren vorbeischauen.

3.) Die Baskenmütze: Ganz anders als die Newsboy Mütze ist diese Mütze unheimlich feminin und passt gerade deshalb hervorragend zum Kleid oder Rock. Ganz nebenbei fühlt man sich direkt ein wenig wie eine Pariserin – très chic! Die besten Baskenmützen-Inspirationen gibt es übrigens bei Megan Ellaby!

Das einzige Problem, das sich jetzt noch stellen könnte, ist die Entscheidung … Mein Tipp: Einfach in alle Teile investieren, dann müsst ihr die schwierige Frage erst gar nicht beantworten. In diesem Sinne: Happy Shopping!

Fedora: Whistles
Newsboy Mütze: H&M

Fotos: Irina Lakicevic, Megan Ellaby, Chiara Ferragni

tagged in Fashion, Trend
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites