sennheiser
 

Die Sache mit den Patched Jeans (und warum jeder eine haben sollte)

Jeans sind wunderbar. Da gibt es kein wenn und aber, sie sind es einfach. Egal, ob man sie (wie ich) ewig nicht mehr getragen hat, jeden Tag eine trägt oder sie ab und an aus dem Schrank hervorholt. Jeans sind lässig, elegant, cool und süß zugleich und machen es uns sogar möglich, Boyfriendhosen zu tragen – und das ganz ohne Boyfriend. Egal ob Herion Chic (Skinny Jeans), Hippie Vibes (Schlaghosen) oder 90er Hip Hop (weite Jeans), es gibt kein anderes Kleidungsteil, das es geschafft hat, in jedem Musikjahrzehnt zum wichtigen Key-Piece zu werden. Kurz gesagt: wir können einfach nicht ohne sie. Dass aber auch die Lieblingsjeans irgendwann auch mal etwas leiden und sogar kaputt gehen kann, versteht jeder, der in seiner Kindheit ein abgeknuddeltes Kuscheltier mit sich herumtrug – macht aber nichts mehr, denn dank des coolsten Trends des Jahres flicken wir unsere Jeans nicht einfach mehr nur, sondern machen aus ihnen in wenigen Minuten auch noch ein richtiges Kunstwerk: Patched Jeans sind gekommen, um zu bleiben.

Während man sich vergangenen Herbst langsam an den Trend, der Rockern und Fußballfans vorbehalten war, heranwagte und zunächst nur seine Jeansjacken mit bunten Patches bestickte, ist man jetzt nämlich etwas mutiger geworden und verziert Jeanshosen mit Smileys, brüllenden Tigern und Piece-Symbolen. Patched Jeans wurden unter Fashionbloggern wie Lizzy van der Ligt längst zum mega Must-Have und haben es mittlerweile endlich auch in gängige Shops geschafft. Zwar wäre es auch ein wunderbares DIY-Projekt (Patches in allen Formen und Farben gibt es im Bastelladen deines Vertrauens), aber wenn wir ehrlich sind, wissen wir doch alle ganz genau, wie das abläuft: „Ain’t nobody got time for that!“.

Apropo keine Zeit: Patched Jeans haben übrigens den wunderbaren Vorteil, dass man sich gar keine großen Gedanken um das restliche Outfit machen muss und sind damit optimal für alle, die morgens lieber 5 Mal auf „Snooze“ drücken, als die Zeit in aufwändige Looks zu investieren. Durch das auffällige Design reicht es nämlich vollkommen, einfach ein lässiges T-Shirt überzuwerfen, die Lieblingssneaker aus dem Schrank zu holen und in eine bequeme Bomber- oder Lederjacke zu schlüpfen. Und wisst ihr, was das Beste ist? Kleckert man mal wieder Tomatensoße auf die Hose (gebt es zu, wir kennen es alle!) und schafft es einfach nicht, den Fleck komplett zu entfernen, kann man die Hose ganz easy um einen Patch bereichern, yeah!

Zu guter Letzt habe ich mich auf die Suche gemacht und die coolsten Patched Jeans des WWWs für alle Faulen unter euch zusammengesucht – los geht’s:

patched jeans

1. Jeans von Lazy Oaf
2. Jeans von Aries
3. Hose von Zoe Karssen
4. Jeans mit Patches von Au Jour Le Jour
5. Jeans The Ragged Priest

Foto: instagram/lizzyvdligt

tagged in Fashion
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites