sennheiser
 

Dessous: Über aktuelle Trends und gängige Fehler

„Ein BH ist mehr als nur ein Kleidungsstück, er ist die Grundlage für jedes Outfit“, sagte mal Modedesigner und König aller Shopping-Queens Guido Maria Kretschmer in einem Interview. Und er hat ja so recht damit! Ein schlecht sitzender BH sorgt nicht nur dafür, dass seine Trägerin sich unwohl fühlt, sondern kann auch das gesamte Outfit im Nu unvorteilhaft erscheinen lassen – von gesundheitlichen Problemen wie Rückenschmerzen gar nicht erst zu sprechen. Kleider machen eben Leute – das gilt auch für die, die nur Auserwählte zu Gesicht bekommen …

Die Dessous-Trends 2018 können sich sehen lassen

Deshalb gilt in Sachen Dessous: Gerne ansehnlich und sexy, aber doch bitte auch bequem. Wirft man einen Blick auf die aktuellen Dessous-Trends, findet man verführerische Schnürungen, romantische Spitze und hübsche Schleifen. So liegen diese Saison beispielsweise Hipster aus Spitze voll im Trend. Mit ihrem breiten Bund schmiegen sie sich wunderbar an jede Hüfte an und wirken dank der Spitzendetails romantisch und sexy zugleich. Zudem sind sie um einiges bequemer als der vergleichsweise zierliche Tanga.

Untitled

Bildrechte: Flickr Model: Katy Tipton, Stylist: Starr Crow, Photog: Stephanie Parsley Starr CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Beim BH liegen dagegen Schnürungen und Riemchen voll im Trend – Fifty Shades of Grey lässt grüßen. Aber man muss es ja nicht gleich übertreiben: Wer sich an diesen Dessous-Trend vorsichtig herantasten möchte, wählt einfach ein Modell, das mit diesen Elementen eher sparsam umgeht. Ein Hingucker ist ein BH mit Schnürungen zweifelsohne. Wer sich dafür entscheidet, sollte allerdings auch bedenken, dass dieser je nach Outfit nicht immer alltagstauglich ist.

Wer etwas mehr Stoff am Körper bevorzugt, sollte unbedingt diesem Trend folgen: dem Body. Ob ausgefallen, sexy, sportlich oder verspielt – in den aktuellen Kollektionen ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Insbesondere Modelle aus Samt sind derzeit so gut wie überall zu finden. Wer übrigens Mühe hat, sexy Lingerie in der passenden Größe zu finden, wird online bei spezialisierten Anbietern schnell fündig. Die dort angebotenen Modelle sehen nicht nur extrem ansprechend aus, sondern bieten ihren Trägerinnen optimalen Halt und hohen Komfort.

Untitled
Bildrechte: Flickr Model: Katy Tipton, Stylist: Starr Crow, Photog: Stephanie Parsley Starr CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Und dieser ist bei Dessous bekanntlich mit das Wichtigste. Es ist wie mit tollen High-Heels, auf denen man Mühe hat, zu laufen – schon ist die Eleganz dahin! So beeinträchtigt auch unbequeme oder schlecht sitzende Unterwäsche das Wohlbefinden der Trägerin und damit häufig auch ihre Ausstrahlung. Aber nicht nur in Bezug auf die Passform gibt es einiges, was man in Sachen Dessous schnell verkehrt machen kann. Das sind häufige Fehler, die man in Zukunft vermeiden sollte.

Oops, I did it again – häufige Fehler rund um Dessous

Weniger ist manchmal mehr. Das gilt nicht (nur) beim Stoff, sondern vor allem bei der Menge an Dessous: Wer zu ultragünstiger Unterwäsche im Mehrfachpack greift, spart nicht selten auch an der Qualität. Hochpreisige Dessous sind in der Regel hochwertiger verarbeitet und halten häufiges Tragen und Waschen meist deutlich länger aus.

Beautiful in black – und zwar ganz oder gar nicht. Weiße Unterwäsche und schwarze Kleidung sind keine gute Kombination, weder am Tag noch am Abend. Insbesondere zu Oberteilen und Kleidern aus feinen Stoffen sollte ein hautfarbener oder schwarzer BH getragen werden.

Dessous richtig waschen: Das kann eine ganz schöne Herausforderung sein. Bei 60 Grad haben Bakterien bekanntlich keine Chance. Dennoch sollte Unterwäsche aus Seide, Baumwolle und Satin nur bei 40 Grad gewaschen werden. Das reicht vollkommen aus, wenn jedem Waschgang ein spezielles Hygienewaschmittel (beispielsweise von Sagrotan) hinzugefügt wird. BHs und Spitzen-Dessous sollten am besten mit der Hand gewaschen und luftgetrocknet werden. So sehen sie auch nach häufigem Waschen noch hübsch aus und fühlen sich auch auf der Haut gut an.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites