sennheiser
 

Darum wollen wir jetzt Slipper mit Schleifen tragen

Endlich ist Bequemlichkeit in der Modewelt eingezogen: Sandalen mit kaum oder wenig Absatz, gemütliche Mules statt hoher Hacken und Slipper so weit das Auge sehen kann. Was früher als Gesundheitslatschen oder Touri-Schuhwerk verpönt war, wollen heute bitte einmal alle tragen – Birkenstocks olé! Auch auf der vergangenen Berliner Fashion Weeks gab es bequeme Schuhe statt High Heels. Und das nicht nur bei den Besuchern, sondern auch bei den Models. Auch, wenn das nicht immer gut ankam. So gibt es noch immer genug Menschen da draußen, die nur verächtlich über flache Latschen und alle die, die nicht auf 10 Zentimetern laufen können, lächeln können. Dabei muss flach nicht immer langweilig sein. Und schon gar nicht hässlich oder öko. Der beste Beweis dafür ist wohl der neueste Hingucker aus der Kategorie „Slipper, die man auch zu schicken Events tragen kann.“: Slipper mit Schleifen.

Slipper mit Schleifen – zwischen elegant und edgy

Okay, das mag jetzt erst mal nach Oma und unheimlich viel Kitsch klingen, sieht in der Praxis aber wesentlich besser aus, als in der Theorie. Versprochen. Slipper mit Schleifen werden unter Modeliebhabern schon heimlich als der nächste Trend gehandelt, während die Unwissenden unter ihnen noch ihre klobigen Balenciaga Boots mit Cut-Outs spazieren tragen – aber umso besser, denn so bleiben schließlich mehr Prachtexemplare für uns übrig. Bei den Verzierungen handelt es sich übrigens nicht um kleine, fein gebundene Bändchen, wie man es von Ballerinas kennt, sondern um überdimensional große Schleifen, die fast über den gesamten Schuh verlaufen. Dieser Style macht aus Schuhen, die schnell mal wie alte-Damen-Treter aussehen können, Stücke, die zwischen elegant und edgy schweben.

Der Schuhhype aus Schwedens Modehaus

Slipper mit Schleifen

Vorreiter des Schleifchentrends war nicht etwa ein exzentrischer Designer aus Paris, Milano oder New York, sondern ein Modehaus aus Schweden. Weniger bekannt als namenhafte Labels ist es aber keineswegs, denn es handelt sich um niemand anderen als Hennes & Mauritz – den meisten unter H&M bekannt. Ihre Version der Slipper mit Schleifen sind aus schwarzem Stoff und waren so schnell ausverkauft, dass so manch einer glaubt, es handle sich um einen Mythos. Hinter vorgehaltener Hand tuschelt man, es solle sie manchmal, ganz früh morgens, noch im Online Shop geben. Man müsse eben nur schnell sein und Glück haben.

Doch auch, wer kein Frühaufsteher und nicht modeverliebt genug ist, um sich zwischen 5 und 6 Uhr morgens an den Laptop zu setzen, kann sich noch ein hübsches Exemplar sichern. Etwa bei Topshop (hier gibt es sie sogar in den Farben Schwarz und Beige, allerdings nur in limitierter Auflage für ca. 110 €) oder Zara (beide Modelle sind schwarz und einmal in der normalen Abteilung und einmal in der jungen TRF-Abteilung zwischen 50 und 60 € zu finden). Also rein in die Culottes und ab auf die nächste Shoppingtour!

Fotos: instagram/toniasphilosophy | instagram/marionawarda | instagram/viennawedekind | instagram/fashiioncarpet

tagged in Schuhe, slipper
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites