sennheiser
 

Aktuelle Mode-Styles für große Frauen

Überdurchschnittlich große Frauen genießen viele Vorteile: Sie brauchen beispielsweise keine Absätze, um aufzufallen und behalten immer und überall den Überblick. Forschern zufolge wirkt sich der „Höhenvorteil“ sogar positiv auf den beruflichen Erfolg aus. Und überhaupt: Wer hätte nicht gern endlos lange Beine? Doch bei der Suche nach der passenden Kleidung sehen sich viele Frauen mit einer Körpergröße von über 1,80 Meter eher im Nachteil.

Kleider machen große Frauen großartig

Die frühlingshafte Blütenpracht erwartet uns nicht nur in der Natur, sondern ziert auch die Kleider dieser Saison. Große Frauen profitieren von dem floralen Romantiktrend, wenn sie etwas zarter und femininer aussehen wollen. Wer seinen geblümten Frühlingstraum weniger „mädchenhaft“ und etwas derber stylen will, kann dazu einen leichten grünen Parka oder eine Lederjacke in Kombination mit Schnürschuhen oder Boots tragen.

Ob geblümt, gewickelt, ausgestellt in der A-Linien-Form, mit Spitze, Rüschen, Volants oder ganz klassisch: Bei auf die Bedürfnisse von großen Frauen spezialisierten Anbietern finden diese angesagte lange Kleider, die garantiert nicht zu kurz ausfallen und die Proportionen optimal ausbalancieren. Generell ist es empfehlenswert, beim Shoppen auf die angegebenen Modelmaße zu schauen und diese mit seinen eigenen zu vergleichen. So kommt es seltener zu Fehlkäufen, wenn der Rock doch zu kurz geraten ist.

Hosen, die die Knöchel freilegen

Während „Hochwasserhosen“ für große Frauen früher ein leidiges Problem waren, liegen sie damit jetzt absolut im Trend. Die angesagten Cropped Pants sehen wie abgeschnitten aus und bewirken eine leichte visuelle Stauchung. Zu lang sollten sie jedoch nicht sein – die 7/8-Länge ist optimal. Aber auch wadenlange Cropped-Flared-Hosen mit ausgestelltem Saum sind der Modehit schlechthin, der vor allem Maxi-Frauen steht.

Die Taille betonen

Oversize ist aktuell schwer in Mode. Viel vorteilhafter ist es jedoch, wenn große Frauen ihre Taille betonen und damit die Gesamterscheinung strukturieren. Das erreichen sie z. B. mit einem Taillengürtel – am besten einem schmalen – oder indem sie ihr Oberteil (gern auch oversized) ganz oder teilweise in den Hosen- bzw. Rockbund stecken. Eine weitere Möglichkeit, den Fokus auf die Taille zu lenken, sind Hosen und Röcke mit hohem Bund, so wie die sogenannten Paperback-Pants (zu deutsch: Papiertüten-Hosen). Diese Hosen sehen sehr lässig aus, sind bequem, kaschieren eventuelle Beinpölsterchen und zaubern eine schöne Sanduhrfigur: echte Allround-Talents eben. Die Paperback-Hose wird mit einem dazugehörigen Stoffgürtel in der Taille zusammengebunden, wodurch der leichte „Papiertüteneffekt“ entsteht. Idealerweise wird die angesagte Hose mit einem schmalen Oberteil kombiniert, beispielweise einem Body, einem engen Shirt oder einem Cropped Top.

Bild: Pixabay

Artikel wurde erstellt in Kooperation mit: Long Tall Sally

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites