fbpx

5 vegane Taschenlabels, die du unbedingt kennen solltest

Mittlerweile gibt es in der Welt der Mode so viele stylishe und coole vegane Marken und Designs, dass selbst der Letzte bei dem Wort „vegan“ nicht mehr an unschöne Ökomode denkt. Dennoch kann die Suche nach hübschen und modernen Taschen für Uni, Shoppen und Partynächte durchaus etwas länger dauern, wenn man nicht sofort nach dem guten alten Jutebeutel greifen möchte. Aber mal ehrlich, der hat seine besten Tage nun einmal hinter sich gebracht und wird höchstens noch zum Einkaufen regelmäßig hervor gekramt. Dass es aber durchaus einige coole vegane Taschenlabels von Luxus bis Streetwear gibt, beweisen diese 5 Brands!

5 vegane Taschenlabels, die alles andere als Öko sind

#1 Denise Robool

vegane taschenlabels

Densie Robool ist ein Label aus Rotterdam und wurde von der gleichnamigen Designerin gegründet. Nachdem sie vier Jahre an der Willem de Kooning Design Academy studierte, entschied sie sich, ihre eigene Brand zu gründen. Dabei entstanden minimalistische und gleichzeitig funktionale Designs, für die ausschließlich vegane Materialien mit hoher Qualität genutzt werden.
Und das Besondere: Alle Taschen haben ihre ganz eigene Story mit einem passenden Namen. Mit ihrem Label möchte Denise Robool zeigen, dass es durchaus möglich ist, stylische und trotzdem vegane Produkte zu kreieren – und das gelingt ihr.

Hier geht’s zur Webseite

#2 Matt & Nat

vegane taschenlabels

Über Matt & Nat habe ich euch bereits schon in einem längeren Artikel berichtet und trotzdem kann man diese Brand nicht verschweigen, wenn es um vegane Taschenlabels geht. Die Idee für das Label mit den coolen Styles enstand bereits 1995. Übrigens: Seit 2007 werden bei Matt & Nat nur noch Kork und recycelte Plastikflaschen verwendet. Mittlerweile besteht die Kollektion aus minimalistischen Rucksäcken, Taschen und Geldbörsen in den verschiedensten Farben. Einen Bonuspunkt gibt’s dafür, dass das Label nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer designt!

Hier geht’s zur Webseite

#3 Alexandra K

vegane taschenlabels

Hinter der Luxury Brand Alexandra K steht die Gründerin und Designerin Alexandra Kościkiewicz. Die Taschendesigns sind elegant und dennoch simpel und funktional und spiegeln den typischen City Chic wieder – dabei können sie locker mit großen Designern mithalten. Alexandra beschreibt sich selbst als Perfektionistin. Klar, dass sie da auch genau auf jedes Detail achtet. So beginnt beispielsweise jedes Projekt mit einer handgezeichneten Skizze, sobald sie von Momenten, Materialien oder Orten inspiriert ist. Dabei ist jede Tasche unverwechselbar, denn alle haben ihre eigene Seriennummer.

Hier geht’s zur Webseite

#4 Freedom of Animals

vegane taschenlabels

Das 2013 gegründete Label Freedom of Animals gehört ebenfalls zu den cruelty-free Luxury Brands. Dabei spielen die hochwertigen und veganen Materialien eine besonders große Rolle. Die Vereinigung von Form, Funktion und Style soll Verbrauchern genauso nah gebracht werden, wie die ökologischen Vorteile der Brand. Mit ihren geradlinigen und sophisticated Designs sind die Taschen von Freedom of Animals wohl eines der besten Beispiele dafür, dass vegane Taschenlabels und Fashion alles andere als langweilig oder altbacken ist.

Hier geht’s zur Webseite

#5 Kaliber Fashion Berlin

vegane taschenlabels

Das junge Streetwear Label wurde im Jahr 2011 von Designerin Sarah Jolitz in Berlin gegründet. Dabei stand insbesondere die Vision, elegante Taschen für natürliche, moderne und stilbewusste Frauen zu entwerfen, im Vordergrund. Die Mission: Der Wegwerfgesellschaft gegenüber ein Zeichen setzen. So gehören Nachhaltigkeit, Langlebigkeit und Hochwertigkeit zu den Leitsätzen von Kaliber Fashion Berlin. Klar, dass der Großteil der Designs so auch entweder in einer Näherei in der Nähe Berlins oder sogar im eigenen Atelier hergestellt werden. Dabei werden ausschließlich Materialien wie Baumwolle, Kunstleder und Alcantara (eine Art Mikrofaservlies) verwendet. Für weitere Details werden Metallzipper oder Kordeln zum Verschließen eingesetzt.

Hier geht’s zur Webseite

Bild im Teaser via Freedom of Animals

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites