Fassade Dunckerstr © Foto Jasmin
 

Wenn Street-Art durch Berlin tourt

Street Art, Berlin ist voll davon.
Augen auf und los geht’s.
Das klingt einfach, ist es auch.

Angefangen hat das ganze nach Bildern suchen mit einem riesigen Portrait, an welchem ich auf dem Weg zur Arbeit täglich vorbeikam. Ich habe es bewundert, aber doch irgendwie nie nach dem Künstler gesucht, obwohl das wahrscheinlich einfach gewesen wäre.
Nach einem halben Jahr hatte ich per Zufall einen Bericht gesehen, in dem es genau um dieses Portrait und den Künstler ging.
Es ist von keinem Geringeren die Rede als von JR und seinem Projekt „The Wrinkles of the City“.
Ja, schon klar, das ganze Thema ist bereits knapp 3 Jahre alt, aber mal ehrlich, wer hat denn alle Portraits die in der Stadt verteilt sind gesehen?
(Wer möchte, kann gerne sein Foto von einem der Wrinkels schicken, vielleicht bekommen wir gemeinsam alle in diesem Beitrag unter!)
Ich kannte lange Zeit nur genau dieses eine auf dem Weg zur Arbeit.
Nach dem Bericht wusste ich, dass es mehrere gibt, und einige davon sogar unweit von meinem Zuhause. Für die umliegenden Werke habe ich nicht lange gebraucht um an ihnen vorbeizulaufen. Den Plan, einen Tag dafür aufzuwenden, ganz Berlin systematisch abzufahren um alle nacheinander und somit als großes Ganzes wahrzunehmen habe ich bis heute leider noch nicht umgesetzt.

"Wrinkles of the city" Saarbrückerstr. © Foto Jasmin

„The Wrinkles of the City“ Saarbrückerstr. © Foto: Jasmin

 

Augen auf und los gehts!

Seit diesem Bericht versuche ich mit so weit geöffneten Augen wie irgend möglich durch die Gegend zu laufen.
Und jedes mal wenn ich zufällig an einem dieser Portraits vorbeikomme, setze einen weiteren Haken auf die Liste!

Das mit dem Augen offen halten ist im Alltag natürlich so eine Sache. Immerhin ist der Kopf auf dem Weg zur Arbeit, ins Kino, zum wöchentlichen Kaffeeklatsch oder Einkauf ja nicht leer und frei, sondern meist schon so ausgefüllt, dass man schon Mühe hat auf den Verkehr zu achten.

So läuft man gelegentlich dann doch recht blind durch die Straßen und übersieht so einiges.
Der Vorteil liegt ganz klar darin, dass einem so jede Straße, egal wie oft man sie nimmt, immer wieder etwas neues bietet.

Berlin wäre nicht Berlin, wenn man nicht die Möglichkeit hätte, sich auch durch die Stadt führen zu lassen, um die unterschiedlichsten Auswüchse der Street Art Szene gezeigt zu bekommen.
Ganz ohne Mühe, und auch für so manchen Berliner mit aha Effekt.

Frankfurter Tor © Foto Jasmin

Frankfurter Tor © Foto: Jasmin

Streetart Tour durch Berlin

Es gibt verschiedene Angebote welche zwischen 3-4.5h dauern. Alle Touren gehen durch ganz Berlin und setzten das mitbringen eines Tickets der VBB für die Tarifbereiche AB voraus.
Geschichte und Architektur von Ost und West gehören genauso zum Programm wie Einführungen in die Streetart culture mit ihren ungeschriebenen Gesetzten. Verschiedene Formen der Street Art wie Graffiti und Mural Art werden beleuchtet, und diskutiert. Neben der Kunst wird teils auch ein Blick auf alternative Lebensweisen geworfen wozu auch Hausbesetzungen und Stadtfarmen gehören.
Manch eine Tour bietet auch die Möglichkeit selbst künstlerisch aktiv zu werden, und sein ganz persönliches Berlin Souvenir zu gestalten und mit nach Hause zu nehmen.
Die Kosten gehen von einer freiwilligen Spende bis ca. 18€ und halten sich damit im Vergleich zu traditionellen Stadttouren durchaus im Rahmen.

Hier ein paar Links zu verschiedenen Angeboten, damit Du die passenden Tour für Dich oder vielleicht auch als Geschenk finden kannst.

http://alternativeberlin.com/tours/berlin-graffiti-workshop-and-street-art-tour/
2-geteilte Tour mit einem Besichtigungsteil und einem zum selber Aktiv werden und gestalten.
Von lokalen Künstlern und Leuten aus der Szene organisiert und druchgeführt.

http://alternativeberlin.com/tours/free-tour/
auf Spendenbasis, Treffen mit lokalen Künstlern und Persönlichkeiten, keine Voranmeldung nötig

https://www.getyourguide.de/berlin-l17/alternative-berlin-tour-t11288/
Friedrichshain und Kreuzberg mit kultureller Vielfalt, Architektur von Ost und West mit der erforschung alternativer Lebensstile.

http://www.streetart-fuehrungen.de/kontakt/
bietet auch Führungen mit Schwerpunkt Gentrifizierung,
französisch deutsch englisch
alles zu Fuß

Dunckerstr Fassade © Foto Jasmin

Dunckerstr Fassade © Foto: Jasmin

 

Foto: Titelbild © Foto: Jasmin

 

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites