sennheiser
 

La Paloma – Streetart, Surfspot und ein weißer Leuchtturm – [URUGUAY]

[Article in English @ Vagabundler: Uruguay – La Paloma]

Auf den ersten Blick könnte man denken, man ist irgendwo an der Ostsee oder am Wattenmeer. Die Architektur sieht nicht unbedingt südamerikanisch aus und dann steht dort auch noch ein großer weißer Leuchtturm, der an Dänemark oder die Otto-Filme erinnert. Doch die Palmen, das warme Klima und die hohen Wellen belehren eines Besseren. La Paloma liegt an der südöstlichen Küste Uruguays und ist gespickt mit Malereien und Graffitis. Wir haben euch von unserem letzten Trip schönes Fotomaterial von dem kleinen Chillspot mitgebracht, ein Geheimtipp für Surfer, Künstler und Mountainbiker.

La Paloma befindet sich im Sektor 10 südöstlich der dazugehörigen Departamento-Hauptstadt Rocha. Das Dörfchen oder auch Pueblo liegt an der Atlantikküste nahe von Kap Santa María und ist ein beliebter Anlaufpunkt für sportfreudige Reisende. Die Wellen sind klasse, aber auch an vielen Stellen gefährlich, also Obacht. Einige Läden und Hostels bieten einen Verleih von Fahrradequipment und alles was man zum Surfen braucht an. Die weite Landschaft in der Umgebung ist ideal für Fahrradtouren, das Meer spricht für sich. Zwischendurch erinnert die Natur an die Nordsee, der Leuchtturm könnte auch irgendwo in Skandinavien stehen. Das Klima ist eher gemäßigt und mit Temperaturen zwischen 14 und 26 Grad angenehm erträglich.  Also 14 Grad im Juli, dann ist dort Winter und 26 Grad im Januar, dann ist auf der südlichen Hemisphäre Sommer.

Zunächst ist auf jeden Fall der besagte Leuchtturm zu erwähnen, von dem man eine fantastische Aussicht über La Paloma hat, aber auch das Meer und das weite Umland. Das Wahrzeichen sollte man sich nicht entgehen lassen. Am Fuße dieses „El Faro del Cabo Santa Maria“ befindet sich ein gut besuchter und Graffiti-bespickter Skatepark. Am besten leiht man sich ein Fahrrad – skateparktaugliche Verleih-Vehikel gibt es auch – und startet eine große Tour mit dem wunderschönen Ausblick vom Leuchtturm als Start. Hier ein Drohnen-Video von La Paloma aus luftiger Höhe.

Rund um La Paloma gibt es zahlreiche Naturschutzgebiete und Biotope, die per Fahrrad oder auch Wanderweg erkundbar sind. Die Strecken sind aber weitläufig, daher braucht man zu Fuß wirklich lange, also unser Tipp ist auf jeden Fall das Fahrrad. Im Dorfbezirk und drum herum finden sich auch immer wieder halb zerfallene Häuser oder Ruinen, die von ansässigen oder durchreisenden Künstlern farblich umgestaltet wurden. Diese Lost Places haben einfach was äußerst Interessantes und Kreativ-Mystisches.

Auch die Kunsthochschule aus der Bezirkshauptstadt Rocha hat vor einigen Jahren ein buntes Malprojekt in La Paloma durchgeführt. Studenten des Instituto Escuela Nacional de Bellas Artes nahmen sich die Wände am Dorfpark und an der Posada Corumbá vor. Diese öffentliche Minigalerie unter freiem Himmel sollte man auch besuchen, hier findet ihr ganz unterschiedliche Malstile, Werke und Botschaften, teils mit Acryl, teils mit Spraydose oder auch mit schlichter Dispersion.

Für die Surf-Fans haben wir noch ein Video von „The Endless Summer“  zum Abschluss:

INFOTHEK

Google Maps:  https://www.google.com/maps/place/La+Paloma,+Departamento+Rocha,+Uruguay/@-34.6508015,-54.2136246,13z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x95748352a7a7c171:0xec8cc6e86537f417!8m2!3d-34.6559151!4d-54.1830076

Tripadvisor:  https://www.tripadvisor.de/Tourism-g776156-La_Paloma_Rocha_Department-Vacations.html

Hostelworld: https://www.german.hostelworld.com/Jugendherbergen/La-Paloma/Uruguay

Lonely Planet: https://www.lonelyplanet.com/uruguay/eastern-uruguay/la-paloma

Airbnb: https://www.airbnb.de/s/La-Paloma–Uruguay

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites