fbpx

Gaia | Street Art

Der amerikanische Streetartist Gaia (1988) wuchs in New York City auf und absolvierte erfolgreich sein Skulpturstudium am Maryland Institute College of Art in Baltimore. Dort lebt und arbeitet er auch, wenn er nicht grade rund um die Welt reist, um zahlreiche Städte mit seinen Werken zu zieren. Seine Arbeiten sind nicht nur auf der Straße zu finden, sondern werden auch international in sämtlichen Museen und Galerien ausgestellt.

Sein Künstlername entspringt der griechischen Mythologie, in der „Gaia“ die Muttergottheit und personifizierte Erde beschreibt. Gaia ist niemand, der einfach nur Dinge an Wände taggt – er beschäftigt sich in seiner Kunst mit der Gesundheit der Stadt als Ökosystem. In seinen früheren Arbeiten hinterfragte er die menschliche Natur und stellte bildlich in vergrößerten Schwarz-Weiß-Prints dar, wie Menschen sich in tierische Gestalten verwandelten.

Über die Jahre, wanderte sein Fokus auf den zerstörerischen Pfad, den er glaubt, dass die Menschheit einschlägt. Er setzt sich in seiner Kunst intensiv mit Themen wie städtebauliche Entwicklung, Immigration, ökologische Degradation, Rassentrennung und Gentrifizierung auseinander und ist bekannt für seine Portraits von einflussreichen Männern wie Stadtplanern oder Politikern.

Mehr zu Gaia, gibt’s auf seiner Website, Facebook, Instagram und Flickr.

gaia_

Fotos:
www.unurth.com
www.isupportstreetart.com

Mehr zum Thema Streetart könnt ihr hier nachlesen.

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites