Wie spät ist es eigentlich??? Die Spartan Sport Wrist HR von Suunto im Test

Viele von Euch kennen mich schon einige noch nicht, daher schaut einfach mal hier nach wer ich so bin und was ich so mache.. Um das Thema Sport noch ein bisschen näher zu beschreiben hier noch ein paar Details. Ursprünglich komme ich vom Mountainbiken bin aber nach vielen Verletzungen aufs Laufen umgestiegen und taste mich mittlerweile an das Thema Ultra und Trail ran. Jetzt fragt sich sicher der eine oder andere, warum macht er das ?

Die Antwort: Keine Ahnung, ich will einfach mal Wissen wie weit ich gehen kann und ob ich es schaffen kann mal 100 Meilen zu laufen. Als Ausgleich zum Laufen fahre ich immer noch gerne Rad und gehe 1-2 Mal die Woche Schwimmen.

Ich denke das erklärt das ganz gut warum eine Multisport Uhr für mich mehr in Frage kommt als eine reine Laufuhr und diese testen durfte. Tatsächlich benutze ich schon seit einigen Jahren die Suunto Ambit 3, aber nicht wie jeder vermutet wegen der guten GPS Funktion. Nein tatsächlich kommt das so ein bisschen daher, dass ich die Uhr zum einen schön fand und mir die Uhren der Mitbewerber wie Garmin und Polar zu diesem Zeitpunkt einfach zu hässlich waren. Grundsätzlich war ich mit der Ambit 3 immer sehr zufrieden, sie tat das was ich wollte hat ein großes Display und ist sehr robust.

 


Mit der Spartan Sport Wrist HR geht Suunto einen weiteren Schritt in Richtung Smart Watch, jedoch mit einem starken Fokus auf Ausdauersport. Neben den klassischen Funktionen hat die Uhr eine optische Herzfrequenzmessung. Hier wird über LED-Sensoren der Blutfluss gemessen und daraus die Frequenz des Herzschlages erfasst. Eigentlich eine coole Funktion. Viele Hersteller bieten das mittlerweile auch an aber so wirklich zufriedenstellend funktioniert es irgendwie bei keinem – oder habt Ihr hier andere Erfahrungen gemacht?

Suunto Spartan

Aber ich bin ja offen für alles Neue und habe es direkt mal probiert. Leider wurde ich auch hier ein bisschen enttäuscht. Ich habe den Eindruck das diese Technologie sehr langsam ist und kann daher garnicht so schnell reagieren wie ich es beim Intervall-Laufen benötige – die Uhr war immer 30 Sekunden verspätet, oder ich einfach zu schnell :-D. Wenn man das jedoch weiss, ist das  kein Thema mehr, denn man hat ja noch den normalen Brustgurt und der funktioniert einwandfrei.

Die Bedienung der Spartan Sport Wrist HR erfolgt über einen farbigen Touchscreen und drei Tasten oder die 3 Knöpfe an der Seite. Das Display hat einen hohen Kontrast, reagiert bei Berührung aber eher langsam und ein wenig ungenau. Die Software ist super, intuitiv bedienbar, macht Spass. Suunto beim letzten Update die Bedienung des Menüs verändert, so das es jetzt mehr Sinn macht, jedoch musste ich mich nochmal komplett umgewöhnen. Aber nicht so schlimm bin ja noch jung 😉

Der Hersteller gibt die Akkulaufzeit im Trainingsmodus mit 16 Stunden an. Bei aktivierter Herzfrequenzmessung reduziert sich die Laufzeit um 4 Stunden. Ich habe es nicht gemessen aber die Akkulaufzeit ist vollkommen ok.

Wie bereits erwähnt verfügt die Uhr auch über Smartwatch-Funktionen wie Emails, Anrufe etc. die als Alert in der Uhr erscheinen. Ich finde das ein nice to have, funktioniert auch super aber ehrlich gesagt benötige es aber nicht da ich beim Sporttreiben weder telefonieren noch Emails, SMS lesen möchte.

Alle Sportmodi, wie 1.000 Splits beim Laufen, 10.00o beim Radfahren, geschwommene Bahnen im Schwimmbad sowie die synchronisierung mit der Suunto Movescount App funktionieren einfach super. Auch die Suche der GPS Satelliten ist im vergleich zur Ambit rasend schnell.

Mein Fazit:

Super Sport Uhr, die Spass macht!

Der Kaufpreis von ca. 500,- EUR ist fair und im Vergleich zu allen anderen Herstellern völlig im Rahmen.

Viele beschweren sich das es mehr Fitnessfunktionen als den Schrittzähler geben sollte – ich denke das nicht. Ich finde es sogar gut, denn ich möchte eine reine Sportuhr um möglichst genau mein Training zu dokumentieren und nicht Wissen will ob mein Stresslevel jetzt bei 50% liegt. Ich merke immer noch selbst, dass ich gestresst und unausgelastet bin und dann heisst es Laufschuhe an und los gehts.

Wenn ich an dieser Stelle noch etwas anmerken darf liebe Suuntos 🙂 Verratet mit mal wie ich im Laufmodus nachschauen kann wieviel Uhr es ist ohne das ich auf Pause drücken muss?

In Kooperation mit Suunto

Hinweis: Wir haben die Uhr zum testen erhalten und senden diese nach dem Test wieder an Suunto zurück. Wir haben kein Geld erhalten und unsere eigene Meinung niedergeschrieben. Auf den Inhalt dieses Textes wurde kein Einfluss genommen.

 

Bildquelle: Suunto Website

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites