sennheiser
 

Mitten in Deutschland: Urlaub mal anders

Urlaub in der Heimat ist langweilig und spießig? Weit gefehlt! In Deutschland gibt es allerhand ausgefallene Übernachtungsmöglichkeiten, mit denen der Urlaub alles andere als langweilig wird. Ob eine Übernachtung im Schlafwürfel, ein Urlaub im Baumhaus oder eine Nacht im Strandkorb – wir stellen einige der außergewöhnlichsten Urlaubsquartiere vor.

Vorab noch ein paar Tipps: Bei den meisten Domizilen verbringt man die Nacht in der freien Natur. Dementsprechend sollte man sich auf die Reise gut vorbereiten. In jedem Fall gehören dicke Socken ins Gepäck, ebenso eine Taschenlampe und festes Schuhwerk. In puncto Kleidung sollte man insbesondere im Frühjahr und Herbst das Zwiebelprinzip befolgen; als Übergangskleidung eignen sich für Herren Westen besonders gut. Sie sind mit hochwertiger Mikrofaser wattiert, so wie einige dieser Herrenmodelle, und man kann sogar gut in ihnen schlafen. Außerdem unverzichtbar: eine Mütze, die die Ohren vor Wind schützt.

Dem Meeresrauschen so nah

Wie wäre es mit einer Übernachtung im Strandkorb? Klingt ein wenig verrückt, ist aber wahnsinnig romantisch. Möglich ist das am Timmendorfer Strand in Travemünde. Dort bietet das Lifestyle-Hotel „Sand“ eine Übernachtung im extra dafür ausgebauten Strandkorb an, sodass man sich nachts bequem ausstrecken kann. Eingekuschelt in mehrere Decken kann man dann den Wellen lauschen und den Blick in den Sternenhimmel genießen – idyllischer geht es wohl kaum.

Noch etwas mehr Meer gefällig? Dann ist eine Übernachtung im Schlafwürfel genau das Richtige. Der Anbieter „Sleeperoo“ stellt die Würfel, die mit einem bequemen Bett und großen Panoramafenstern ausgestattet sind, an ungewöhnlichen Orten in Deutschland auf und ermöglicht so ein außergewöhnliches Übernachtungserlebnis. So kann man zum Beispiel in Großenbrode die Nacht auf einer Seebrücke verbringen und ist in den späten Abendstunden von nichts Weiterem als den Meereswellen und dem sanften Pfeifen des Windes umgeben.

Eins mit der Natur

Definitiv schwindelfrei sollte man sein, wenn man eine Übernachtung hoch oben in den Baumgipfeln bevorzugt. Möglich ist das beispielsweise im Naturschutzgebiet der Saarschleife. Im sogenannten „Cloefhänger“ können Naturliebhaber direkt an der Kante der Saarsteilhänge übernachten und den Blick von ihrem hängenden Zelt aus über das Naturschutzgebiet schweifen lassen.

Wem das zu wackelig ist, der kann auch in einem Baumhaushotel übernachten. Dank Fernseher, Heizung, einem geräumigen Bad und sogar Internetzugang ist beispielsweise im Baumhaushotel Seemühle in Bayern auch ein längerer Urlaub möglich – doch das Highlight sind die großen Balkone, die sich um die Baumhäuser schlängeln. Hier kann man abends bei einem Glas Wein getrost die Seele baumeln lassen.

 

Bildquelle: Pixabay

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites