sennheiser
 

Mit der Fähre von Deutschland nach Skandinavien

https://www.feinripp.net/reisen/packliste-norwegen-fuer-14-tage-huette-ohne-strom-und-fliessend-wasser/Skandinavien ist ein ganz besonders schöner Teil von Europa! Das kann ich Dir, mit der Erfahrung von mehreren Urlaubsaufenthalten auf der nördlichen Halbinsel, guten Gewissens versichern. Welche Länder zu Skandinavien gehören, wird in Literatur, Geschichte und Geografie ganz unterschiedlich bis hin zu eigenwillig ausgelegt. Für die einen gehört Dänemark noch dazu, für die anderen nicht, dafür aber Finnland, und oftmals im weiteren Sinne auch noch Island. Ich habe in der Schule gelernt, dass zu Skandinavien die drei Länder Norwegen, Schweden und Finnland gehören. Dass am Nordkap, genauer gesagt bei der norwegischen Kleinstadt Kirkenes am Zielort der Hurtigruten auch noch Russland zu Skandinavien gehört, wurde bei meinem damaligen Erdkundeunterricht vernachlässigt.

Für mich als Liebhaber von Nordlicht, von Mittsommernacht, von nordischer Mythologie nebst der Kultur ist Skandinavien = Norwegen + Schweden. Das sind die beiden Länder, die ich am liebsten bereise. Doch dorthin zu kommen ist nicht einfach; zumal dann nicht, wenn einerseits das Geld für Flug nebst Mietwagen fehlt, oder wenn ich umgekehrt auf die Mitnahme meines Autos nicht verzichten möchte. Mit meiner mittlerweile mehrköpfigen Familie in zwei Generationen geht es gar nicht anders, als alles im SUV zu verstauen und dann mit der Fähre von Deutschland nach Skandinavien zu reisen. Allerdings muss ich den Begriff „Fähren von Deutschland nach Skandinavien“ dahingehend relativieren, dass es nicht nur eine, sondern mehrere Fährverbindungen vom Kontinent auf die Halbinsel gibt. Unterschieden werden muss in die Fähre von Deutschland nach Norwegen sowie in die Fähre von Deutschland nach Schweden. Der Sammelbegriff für diese Fährverbindungen, zu denen noch eine von Deutschland nach Finnland via Schweden hinzukommt, lautet dann Fähre von Deutschland nach Skandinavien.

Fähre von Deutschland nach Norwegen

Eine kurze Landeskunde zum Land meiner Ziele. Norwegen ist mit der Fläche von gut 320.000 nicht ganz so groß wie Deutschland mit seinen knapp 360.000 km². In Norwegen leben mit reichlich 5,3 Mio. Einwohnern so viel wie in den beiden deutschen Großstädten Berlin und Hamburg. Absoluter Mittelpunkt in jeglicher Hinsicht ist die Landeshauptstadt Oslo. Dorthin führt auch die Fähre von Deutschland nach Norwegen. Ausgangspunkt für die Überfahrt ist die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel.

Dieser kurze Vergleich zwischen Deutschland und Norwegen zeigt, warum ich so gerne nach Norwegen reise. Oslo selbst ist eine der schönsten europäischen Hauptstädte überhaupt. Und schon nach wenigen Stunden Autofahrt bist Du in abgelegenen Fjorden, und weiter nördlich in Eisfeldern oder auf jahrhundertealten Gletschern. Entlang der Atlantikküste gibt es zahlreiche Häfen für den Personen- und den Frachtverkehr.

Anbieter der Kiel-Oslo-Fähre ist die norwegische Reederei Color Line mit Sitz in Oslo. Die Überfahrt dauert je nach See- und Wetterlage 20 Stunden plus X. Vom Fahrplan her verkehrt die Fähre siebenmal wöchentlich, das heißt im Durchschnitt einmal pro Tag. Da sowohl Überfahrtsdauer als auch Häufigkeit je nach Saison variieren können, wird dem Norwegenreisenden empfohlen, über die Homepage colorline.de/faehrueberfahrten-nach-norwegen? eine aktuelle Information einzuholen. Dort wird die Fährüberfahrt einfache Strecke für zwei Personen inklusive Kabine ohne Pkw mit insgesamt 250 Euro angegeben; die Mitnahme des Autos kostet 90 Euro mehr. Die beiden Fährschiffe Color Magic sowie Color Fantasy sind wie Kreuzfahrtschiffe mit Autodecks. Du verspürst auf diesen Autofähren eine regelrechte Kreuzfahrtatmosphäre, wenn Du den Hafen von Kiel beziehungsweise Oslo verlässt. Beide „Schwesterschiffe“ sind gut zehn Jahre alt, 223m lang, 35m breit und bieten Platz für bis zu 2.700 Passagiere.

 

norwegen_49

 

Fähre von Deutschland nach Schweden

Auch hier ein kurzer Zahlenvergleich: Schweden ist mit knapp 450.000 km² sichtbar größer als Deutschland. Die Mehrzahl der gut 10,1 Mio. Bewohner lebt im Süden des Landes in der Hauptstadt Stockholm und in den weiteren Großstädten wie Malmö, Göteborg oder in Helsingborg als der zweitgrößten Hafenstadt. Für die Fähre von Deutschland nach Schweden kannst Du unter mehreren Möglichkeiten auswählen. Die drei infrage kommenden schwedischen Fährhäfen sind Göteborg, Trelleborg und Malmö.

Von der norddeutschen ist die schwedische Ostseeküste folgendermaßen erreichbar:

  • Rostock nach Trelleborg in etwa 6 Stunden mit Stena Line und TT-Line
  • Sassnitz nach Trelleborg in etwa 4,5 Stunden mit Stena Line
  • Kiel nach Göteborg in etwa 15 Stunden mit Stena Line
  • Travemünde nach Trelleborg in etwa 8 Stunden mit TT-Line
  • Travemünde nach Malmö in etwa 9 Stunden mit Finnlines

Ich habe die letzten Male von Travemünde aus nach Schweden übergesetzt. Für mich ist ein Abstecher in die Hansestadt Lübeck mit ihrem UNESCO-Welterbe immer wieder ein besonderes Erlebnis. Die Autofahrt von Lübeck nach Travemünde dauert etwa 20 Minuten. Besonders in den Sommermonaten ist es erlebenswert, auf einem der drei Fährschiffe Finntrader, Finnpartner oder Europalink den Hafen und Badestrand von Travemünde linkerhand zu sehen mit Kurs hinaus auf die offene Ostsee. Die 183m lange Finntrader ist 29m breit und bietet Platz für bis zu 270 Passagiere nebst Fahrzeugen.

Das RoRo-Schiff ist eine Kombination aus Passagier- und Frachtschiff mit Passagierkabinen. Der Begriff RoPax Schiff steht für Roll on & Roll off zur Schiffsladung sowie für Pax = Passagier. Das Besondere an dem RoPax-Fährentyp, den ich selbst immer wieder gern für meine Reise nach Schweden benutze, ist das erfreulich schnelle Be- und Entladen der Autodecks. Du kannst eine Kabine buchen, musst es jedoch nicht. Während des Aufenthaltes kannst Du Dich im öffentlichen Bereich mit Restaurant, Kino, Casino, Café und mehr bestens unterhalten; langweilig wird Dir auf der Überfahrt nach Schweden garantiert nicht.

Die Fährverbindung von Sassnitz nach Trelleborg wird auch Königslinie genannt. Sie ist als Eisenbahnfähre mit einer Übersetzzeit von 4 bis 5 Stunden die kürzeste direkte Fährverbindung zwischen Deutschland und Schweden. Die Sassnitz ist ein deutsches Eisenbahnfährschiff, das von der Stena Line betrieben wird. Der Stapellauf des gut 170m langen und knapp 24m breiten Schiffes war zwei Jahre vor der politischen Wende. Das Schiff mit 5 Gleisen nimmt mehr als 4 Dutzend Eisenbahnwagen, 170 Pkw sowie knapp 900 Passagiere auf. Hinzukommen noch fünf Dutzend Beschäftigte für Besatzung und Service.

Ich hoffe, dass Du jetzt einen etwas lebhaften Eindruck davon hast, welche Möglichkeiten sich für ein Übersetzen mit der Fähre von Deutschland nach Skandinavien bieten. Jede Fahrt ist ein Ereignis für sich, bevor Du in Norwegen respektive Schweden an Land gehst und Dich dort die kommenden Wochen oder gar Monate aufhältst.

 

norwegen_50

 

Also viel Spaß mit Stena Line, mit Color Line, TT-Line & Co!

 

Das könnte Dich auch interessieren

Auszeit für Körper und Geist – Urlaub in der Einsamkeit von Norwegen

Die schönsten Fjorde in Norwegen

Packliste Norwegen für 14 Tage – Hütte ohne Strom und fließend Wasser

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites