sennheiser
 

Kuba, Bahamas & Jamaika – die Karibik entdecken

Urlaub lässt sich auf ganz verschiedene Weise erleben, in einigen Fällen kann er richtig stilvoll sein. Die Karibik bietet das perfekte Surrounding für eine Lifestyle-Reise der Extraklasse!

Wahrscheinlich haben wir alle ein recht ähnliches Bild vor Augen, sobald der Begriff »Karibik« fällt. Ganz sicher kommen Palmen und ein weißer Traumstrand darin vor, dazu ein türkisfarbenes Meer und eventuell eine Hängematte oder eine Schale mit farbenfrohen, tropischen Früchten. Und wie steht es mit der Akustik? Das Rauschen des Meeres liegt in der Luft; von fern erklingt rhythmische Musik, die zum Mitklatschen und fröhlichem Tanzen einlädt. Kuba gehört zu denjenigen Destinationen, die all das zu bieten haben – und noch viel mehr. Die Karibikinsel gilt für viele als wahres Traumziel mit einem unvergleichlichen Ambiente, welches jeden Reisenden sogleich in den Bann zieht. In den Städten reihen sich prächtige Kolonialbauten aneinander und künden von einer bewegten Vergangenheit, während an der Küste verführerisch warme Meereswellen plätschern. Vorgelagerte Mini-Inseln laden zu Erkundungstouren mit dem Boot ein und auch die Unterwasserwelt soll sagenhaft sein! Kubanischer Rum und Tabak genießen weltweit einen exzellenten Ruf, vor Ort sind sie an jeder Ecke zu haben. Es ist einfach das Gesamtpaket, das Kuba als Urlaubsinsel so unvergleichlich werden lässt! Seit Kurzem gehen nun auch wieder regelmäßige Direktflüge aus den USA nach Havanna, die amerikanischen Hotelketten sprießen entsprechend schnell aus dem Boden. Darum gilt es, schnell zu sein und den Kuba-Urlaub möglichst zeitnah zu buchen, um der Amerikanisierung zuvorzukommen und stattdessen noch möglichst viel des ursprünglichen Flairs zu genießen. Doch es besteht natürlich noch eine Chance, dass Kuba den Verlockungen des schnellen Dollars widersteht und seinen besonderen Charme bewahrt. Ein zweites Disney-Land im Kuba-Stil kann sich schließlich niemand ernsthaft wünschen!

cuba-2188179_1920

Photo by AndyLeungHK (Author), CC0 Creative Commons (Licence)

 

Die Bahamas besitzen ein ähnlich makelloses Renommee, sie erstrecken sich vom südwestlichen Atlantik bis kurz vor das Karibische Meer. Dennoch werden die mehr als 700 Inseln und über 2400 Korallenriffe zur Karibik gezählt, denn im Grunde herrscht in diesem Paradies exakt dieselbe traumhafte Atmosphäre wie auf allen anderen Karibikinseln auch. Nur 30 der herrlichen Inselwelten sind von Menschen bewohnt, die anderen dämmern in einem geradezu paradiesischen Zustand vor sich hin. Die Hauptinsel New Providence beherbergt die Hauptstadt der Bahamas, das malerische Nassau. Auch hier finden wir wieder diese pittoresken Kolonialbauten, umgeben von tropischen Gärten unter einem strahlendblauen Himmel. Wo sonst ließe es sich entspannter im Sonnenschein flanieren als hier? Doch auch das pulsierende Nachtleben in Nassau hat es in sich: In den angesagten Bars und Clubs gibt es sowohl traditionelle Musik als auch die neusten Hits zu hören, während die Kellner erfrischende Fruchtcocktails und stilvolle Longdrinks servieren. Wer die Romantik liebt, der entzündet zu später Stunde ein Lagerfeuer am Strand und lässt die rundum harmonische Stimmung auf sich wirken. Jetzt gilt es nur noch, die passende Person an der Seite zu haben, damit die folgenden Stunden für alle Zeiten unvergesslich werden!

 

Nicht grundsätzlich anders, aber doch auf eigene Weise absolut charmant, präsentiert sich der Inselstaat Jamaika. Natürlich treffen wir auch hier wieder auf atemberaubend schöne Strände und nostalgische Kolonialarchitektur, doch liegt hier ein anderes Lebensgefühl in der Luft, durchtränkt von Reggae-Musik und Rastafari-Spirit. Angeblich schlägt sogar das Herz Jamaikas im Reggae-Takt: das lässt sich nicht wissenschaftlich beweisen, aber mit etwas Feinfühligkeit erspüren. Das jamaikanische Barbecue »Jerk« hat nicht umsonst weltweite Berühmtheit erlangt, es überrascht durch schmackhafte exotische Gewürze und ungewohnte Zutaten. Kochbananen besitzen zum Beispiel ihren festen Platz im Speiseplan, ebenso wie typisch karibische Meeresfrüchte. Die Natur hält zahlreiche Wunder bereit wie fantastische Wasserfallkaskaden, kilometerlange Sandstrände, wimmelnde Unterwasserwelten an den zahlreichen Riffen, neblige Regenwälder und üppig grüne Berge. Die Hauptstadt Kingston schmückt sich mit einem Bob Marley Museum, das den berühmtesten Geistigen des Inselstaates auf würdevolle Weise feiert. Das Nachtleben lässt sich auf zweierlei Weise genießen: Eingebettet in das typisch traditionelle Ambiente, gemeinsam mit feiernden Jamaikanern – oder auf Touristenweise in Ohos Rios oder Montego Bay. Beides hat seine Berechtigung, doch wirklich original jamaikanisch feiern können nur die Jamaikaner.

bob-marley-156544_1280

Photo by OpenClipart-Vectors (Author), CC0 Creative Commons (Licence)

 

Merke: Es sind die feinen Unterschiede, die jedes Reiseziel, auch in der Karibik, einmalig machen. Wer einmal auf Kuba war, dem fehlt ein Stück Havanna; wer die Bahamas komplett erforschte, wird auf Kuba noch einmal ganz von vorne beginnen müssen. So individuell ihre Bewohner sind, so einzigartig präsentiert sich auch jede einzelne Destination: am besten, man besucht sie alle!

Bild im Header: Photo by auriane66 (Author), CC0 Creative Commons (Licence)

 

Das könnte Dich auch interessieren:

„El Ritual“ | Cuban Skate Culture

Vom zarten Setzling bis zur fertigen Zigarre: Der Weg der Habano

Karibik mitten in Berlin

Leave a reply

Your email address will not be published.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites