sennheiser
 

Koh Phangan Rainbow Bungalows

ARTICLE IN ENGLISH

Die Zeiten, in denen Strandurlaub im Sommer und Skiurlaub im Winter gemacht wurde, sind seit Langem schon vorbei. Mittlerweile kann man schon recht billig auch im Winter an die Sonne oder im Sommer zu einem Skigebiet auf einem Gipfel fliegen. Wir waren vor Weihnachten in Thailand unterwegs, haben die Sonne und das Meer genossen, aber auch schönes Material für Euch und Feinripp gesammelt.

 

Unser Thailand–Experte Praxinho V., der fast sein halbes Leben in Südostasien verbracht hat und die Inseln in und auswendig mit Rollern und Elefanten und auf allen Vieren erkundet hat, führte uns quasi in seine „Stamm-Bungalow-Lodge“, einer seiner empfehlenswerten Geheimtipps – Die  Koh Phangan Rainbow Bungalows von Martin Hine und Noy Prante Limkul ….

 

Zunächst ist zu sagen, dass Thailand für jeden etwas zu bieten hat und dort quasi auch immer Sommer ist. Mal mit mehr Regen, mal mit weniger. Aber gerade die Inseln um die Region Surathani – die größeren sind hier Koh Samui, Koh Phangan und Ko Tao – sind sehr beliebte Urlaubsziele geworden. Naturverliebte kommen hier tauchend im Meer, spazierend am Strand oder bei Wanderungen im Dschungel auf ihre Kosten, man kann sich zurückziehen und einfach nur chillen…. oder auch bei den legendären Full-Moon-Partys teilnehmen. Die sind schon ein Erlebnis wert und schon gar keine „Party“ mehr, sonder eher ein kleines Festival am Strand. Mit 30.000 Leuten…

 

Aber auch an den anderen Tagen werden auf den Inseln andere Partys veranstaltet (Half-Moon-Party, Tarzan-Party, Waterfall-Party, Viertel-Moon-Party, Banana-Moon-Party….) , es werden Touren jeglicher Art ins Inland oder aufs offene Meer organisiert, sportliche Aktivitäten wie Paragliding, Jetskiing, Tauchen, Segeln oder Surfen werden rund um die Touriorte angeboten, und man kann sich für wenig Geld auch Roller mieten, um auf eigene Faust die Umgebung zu erkunden. Dass, was wir auch getan haben.

 

Martin Hine ist 51, lebt seit 27 Jahren mit seiner Frau Noy Prante Limkul in Thailand, kommt ursprünglich aus Australien und leitet die Phangan Rainbow Bungalows auf Koh Pangan. Wir haben ein Interview mit ihm über das Entstehen der Bungalows und die Entwicklung des Tourismus in den letzten Jahren auf der Insel geführt.

Die Insel Koh Phangan ist wirklich ein kleines Paradies, wie aus dem Bilderbuch und auch die Bungalows passen da perfekt rein. Am Ende des Artikels findet ihr sämtliche Kontakt-Informationen und ein Video zu einem kurzen Rundlauf durch ein Teil des Geländes. Je nach Bungalow-Typ sind Übernachtungen zwischen 600 und 1000 Baht verfügbar (d.h. zwischen 15 und 26 Euro). Und die Lage der Bungalows ist perfekt. Eine eigene Küche ist vorhanden, das Essen ist preiswert und lecker. Man kann bei Bedarf auch einfach nur zwei Wochen am bungalow-eigenen Strand entspannen, oder aber auch die Angebote der Insel ansteuern. Hier warten Riesenrutschen-Parks, idyllische Strände und abenteuerliche Partys. Der Strand Haad Rin, an dem die großen Full Moon Partys abgehalten werden ist auch gleich ums Eck. Auf der Insel kostet (momentan 29.01.2016) jede Strecke 100 Baht. Egal wohin, egal wie weit. Recht einfach. Und es fahren auch ständig Tuktuks oder Sammeltaxis vorbei. Auch per Boot kommt man recht schnell zu weiteren Inseln, zu kleinen Atollen oder tiefer ins Meer hinaus, ein Spielplatz für alle Tauch- und Schnorchel-Fans. Wenn man wenig Zeit und etwas Geld in der Reisekasse übrig hat, dann kann man auch von Bangkok in ca. 1,5 Stunden direkt nach Koh Sanmui fliegen. (die Tickets bekommt man für zwischen 80 und 100 Euro) Von dort aus nimmt man dann die Fähre nach Koh Phangan.

 

Dieses Paradies ist wirklich das, was man sich aus dem Urlaubskatalog oder den Billig-Fernsehreports vorstellt. Für einen Kurztrip zur Entspannung bieten die Inseln wie gesagt jedem etwas. Dieser Tourismus hinterlässt aber auch sein Spuren und wirkt sich auf die Natur und eben dieses Paradies aus. Seit einigen Jahren wird für eine Abfallentsorgung in geringem Maße gesorgt, nachdem erkannt wurde, dass die Touristen keinen Müll am Strand mögen, musste dieser also weg. Aber eher auf dem Wege, aus den Augen, aus dem Sinn. Mittlerweile befinden sich im Landesinneren der Inseln große Mülldeponien auf die sämtlich „Anfallendes“ entsorgt wird. Dies seit nun mehr als 15 Jahren. Die Müllberge wachsen, die Jahre vergehen. Es regnet in der Zwischenzeit wieder und wieder auf diese wachsenden Berge und das Wasser spült zunehmend Abfallprodukte mit ins Grund- und Trinkwasser… Der Tourismus hat auch seine Schattenseiten…

 

Solltet ihr auf Reisen ziehen, achtet zumindest immer darauf, euren Müll gerecht zu entsorgen und auf die Natur und Umwelt Rücksicht zu nehmen! Martin Hine gibt uns in einem weiteren Interview einen etwas tieferen Einblick in die Problematiken der thailändischen Politik und der soziokulturellen und politischen Missstände auf der Insel und dem Land generell:

Hier das Video vom Rundgang über das Gelände der Phangan Rainbow Bungalows:

FULL MOON PARTY KALENDER FÜR 2016

23.2.       22.3.        21.4.      21.5.      19.6.       21.7.       18.8.      16.9.      17.10.      14.11.       14.12.

 

FOTOS –>  Weitere Fotos zur Insel und den Bungalows findet ihr in unserer Rainbow Bungalow Foto Gallery.

 

KONTAKT:

MAIL: Phangan Rainbow Bungalows, Bankai Beach, Koh Phangan, Surathani, 84280, Thailand

TELEFON: ++ 66 77 238236 from abroad   / 077238236 within Thailand. Please call between 9am-9pm Thai time (GMT +7)

ONLINE: bookings@rainbowbungalows.com , admin@rainbowbungalows.com , thefamily@rainbowbungalows.com

WEBSEITE: http://www.rainbowbungalows.com/

FACEBOOK: https://www.facebook.com/Phangan.Rainbow/

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites