sennheiser
 

erLebe Malta | Buskett Gardens

Der Duft von Orangen liegt in der Luft…

Vogelgezwitscher durchdringt die Stille. Grün, soweit das Auge reicht. Bäume mit reifen Zitrusfrüchten stehen Spalier.

Du bist allein, umgeben von imposanten Bäumen und neugierigen Salamandern, die hin und wieder deinen Weg kreuzen.

 

Buskett Gardens Malta

Sattes Grün und reife Früchte – Maltas unbekannte Seite.

 

Wer Malta kennt, tut sich mit dieser Vorstellung schwer. Grün? Stille? Doch wohl nicht auf Malta… Doch, und zwar mittendrin!

 

Willkommen in Maltas einzigem Wäldchen – den Buskett Gardens!

 

Zugegeben, der Boschetto, wie die Malteser ihren kleinen Wald nennen, ist keine Touristenattraktion. So manch einer wird sich daher vielleicht fragen, was denn so besonders an diesem Ort sein soll.

Naja, wir befinden uns hier auf Malta. Die Insel ist nicht gerade für ihre vielfältige Natur und Stille bekannt. Viel mehr für Betonblöcke, Menschenmassen und jede Menge Chaos. (Mehr dazu hier).

Aber es gibt ihn eben doch, den Ort der Stille inmitten der Natur. Und der besticht durch seine einzigartige Authentizität!

 

Buskett Gardens

Das ist ein Wald. Und that´s it.

 

Die Buskett Gardens glänzen nicht durch künstliche Teiche mit schillernden Koikarpfen. Man findet hier keine in Szene gesetzten fleischfressenden Pflanzen oder chinesische Duftblumen. Auch keine beleuchteten Springbrunnen und fröhliche Zuckerwatteverkäufer.

Stattdessen befindet man sich in Mitten der Natur und eben das ist Mangelware auf Malta.

 

Buskett Gardens Malta

Hierher kommen die leckeren Zitrusfrüchte, die man in Maltas Garagenläden kaufen kann.

 

Auf rund 30 ha Landfläche werden großteilig Orangen angebaut, deren Duft man während der Wintermonate genießen kann. Im Sommer spenden die großen, zahlreichen Bäume ausreichend Schatten zum gemütlichen flanieren.

 

Buskett Gardens Malta

Uralte Bäume umrahmen abgelegene Pfade.

 

Wer eine kleine Pause braucht, sucht am besten die Lichtung. Dort sind zahlreiche Bänke und Tische platziert, die zu einem gemütlichen Picknick einladen.

 

Buskett Garden Malta

Packt den Picknickkorb ein und genießt ruhige Stunden abseits von Maltas Trubel!

 

Im Norden des Wäldchens, auf einem Hügel gelegen, sitzt stolz der Sommerpalast des maltesischen Präsidenten. Manch einen wird diese Kulisse an die Stadt Pentos in Game of Thrones erinnern. Zurecht, denn die erste Staffel der Erfolgsserie wurde unter anderem hier gedreht.

 

Der Verdala Palace

Vor etwa einem halben Jahrtausend diente der Boschetto als Jagdfläche. Die üppige Vegetation sorgte für ausreichend Wild, das nach Nahrung suchte und dabei selbst zur Nahrung wurde. Initiator dieser Jagdkultur war Jean de la Valette, der zunächst eine Jagdhütte in Buskett Gardens und später übrigens auch unsere heutige Hauptstadt Valletta baute.

Valettes um die 1560er erbaute Jagdhütte wurde jedoch bald umfunktioniert. 1586 wünschte sich sein Nachfolger Hugues Loubenx de Verdale nämlich eine Befestigungsanlage, weil er sich vor den Osmanen fürchtete. So wurde der Grundstein des heutigen Verdala Palasts in Siggiewi gelegt.

 

Buskett Gardens Malta

Maltas Jagdkultur hat Spuren hinterlassen. Entdeckt verlassene Ruinen!

Vom Militärgefängnis zum Präsidentenpalast

Als Osmanenschutz erbaut, erwies sich die Anlage um 1800 als vorzügliches Militärgefängnis für… die Franzosen! Napoleons Leute wurden darin gefangen gehalten, bis dieser sich schließlich verzog und das Gebäude in eine Seidenfabrik umgewandelt werden konnte. Die Seidenfabrik ging pleite, das Gebäude verfiel.

Einige Jahre später wurde es jedoch instandgesetzt und als Sommerresidenz der Gouverneure genutzt. 1982, nach einigen Umbauten und Erneuerungen, entstand schließlich der heutige Palast. Fortan wurde dieser für offizielle Staatsempfänge genutzt und es wurden Könige und Kaiser darin beherbergt.

Heute fungiert der Verdala Palast als Sommerresidenz des Präsidenten von Malta. Das Gebiet rund um den Palast ist jedoch abgegrenzt und überwacht.

 

Buskett Gardens Malta

Betreten verboten. Der Hintereingang zum Grundstück des Palasts.

 

Die Buskett Gardens hingegen sind das ganze Jahr über frei zugänglich. Wer also fernab des Menschentrubels und dem Boom der Bauindustrie ein paar sinnliche Stunden im Grünen verbringen möchte, sollte sich den Buschetto nicht entgehen lassen!

Das Waldgebiet befindet sich übrigens ganz in der Nähe der legendären Dingli Cliffs. Daher empfehle ich dir, diese beiden Naturoasen zu verbinden.

Ich wünsche dir wundervolle Stunden in Maltas Countryside, genieße die Stille und die Natur.

erLebe Malta!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites