fbpx

Arme frei – Stirnlampe MH11 von LedLenser im Test

[enthält Werbung]

Extreme Helligkeit und Reichweite, 100h Betriebsdauer sowie App-Steuerung – Langzeittest

1 Woche fernab der Zivilisation im Norden Norwegens bei minus 20 Grad, ohne Strom und fließend Wasser verlangen Körper und Geist einiges ab. Man muss sich aufeinander jederzeit verlassen können, Vertrauen in die eigenen Stärken haben und gute Ausrüstung nutzen. Eines unserer Gadgets sind Stirnlampen, welche die Arme frei machen, nötige Arbeiten erleichtern und Ausflüge angenehmer und sicherer machen. Eine Lampe mit App-Steuerung von LedLenser fiel uns auf, wir wollten wissen was dahinter steckt.

Die Reichweite ist gigantisch. Bei klarster Nacht und 100%-Fokussierung, konnten wir um die 300 Meter sehen und hatten noch nicht einmal den Boost-Modus bemüht.
Die Akkulaufzeit ist bei dieser großen Lichtleistung mit 4h in Ordnung (im low-power-Modus, den wir nicht getestet haben, soll der Akku 100h halten.
Der Lichtkegel ist stufenlos, selbst nach oben, einstellbar und natürlich auch zoombar.

Die MH11 kann via Bluetooth mit der LedLenser-Connect-App verbunden werden, um persönliche Vorlieben zu speichern. Einstellbar sind u.a. Lichtintensität und –farbe (Rot, Grün, Blau), Timerzeiten und Zeitintervalle. Innerhalb der App ist es zusätzlich möglich ein SOS-Signal abzusetzen. Die Bedienung ist einfach, ohne Anleitung sofort anwendbar.

Deutlich mehr als 100€ sind ein stolzer Preis für eine Stirnlampe. Die Leistungen lassen jedoch keine Wünsche offen.

Weiterer Test: Outdoor Rundumleuchte ML6 von LedLenser

Mehr zu Reisen in Norwegen

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites