Hilla Shamia | Wood Casting

Die israelische Industrial Designerin Hilla Shamia entzückt mit einer Sammlung ästhetischer Tische und Bänke, die sie anhand einer wunderbaren Symbiose zweier Materialien geschaffen hat, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Ein Projekt, das natürliches Material mit industrieller Fertigung vereint und die Charakteristika beider Stoffe gleichermaßen hervorhebt.

In Shamia’s Serie „Wood Casting“ ließ die Designerin Baumstämme -bevorzugt von Zypressen und Eukalypten- mit geschmolzenem Aluminium übergießen, ohne die Form der Pflanze dabei zu beeinträchtigen. Dabei bahnte sich das flüssige, heiße Metall seinen Weg in alle Risse und Spalten des Holzes, welches anschließend der Länge nach halbiert und in Form geschliffen wurde, bevor schließlich Rahmen und Beine mittels einer Gussform hergestellt wurden, um das Möbelstück zu vollenden.
Während Metall auf Hitze mit einer Veränderung seines Zustands reagiert, indem es von solid zu liquid wechselt, ist Holz ein organisches Material, das bei Einfluss von Hitze gänzlich verbrennen kann. Wenn sich die beiden Materialien treffen, brennt das flüssige Aluminium eine Kohleschicht auf die Oberfläche des Stammes, die eine visuelle Grenze zwischen den beiden Elementen darstellt. Diese schwarze Kontur betont sehr anschaulich den Kontrast zwischem dem warmen, angenehmen Holz und dem kalten, silberfarbenen Metall.

Mehr der in Tel-Aviv ansäßigen Hilla Shamia auf ihrer Website und auf Facebook.

hilla_shamia_0

hilla_shamia_woodcasting_design_1

hilla_shamia_woodcasting_design_2

hilla_shamia_woodcasting_design_3

hilla_shamia_woodcasting_design_4

hilla_shamia_woodcasting_design_5

hilla_shamia_woodcasting_design_6

 

Fotos:
www.thisiscolossal.com

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites