fbpx

Wem kann man heute noch glauben?

—Sponsored Post—

Diese Frage stellt die neue Kampagne der bekannten Schnell-Gastronomie Kette „Zum Golden M“. Wer ist noch glaubwürdig, wem darf man eigentlich noch vertrauen? Zumindest hat man bei McDonald´s nicht vergessen, dass man in der Vergangenheit auch nicht immer ehrlich war mit dem Konsumenten. Diese neuerliche Charmeoffensive soll sozusagen verlorengegangenes Terrain wieder gut machen und wirbt um Vertrauen. Getreu dem Motto: Wir haben verstanden. Es war nicht immer alles gut, aber wer nicht aus seinen Fehlern lernt, kann sich schließlich auch nicht verbessern.

Sagen Influencer die Wahrheit?

Und die Werbung lügt ja eigentlich sowieso, daher ist es doch als lobenswert, dass man ab sofort alles besser machen möchte. Gut, dass ist in sich auch schon wieder ein wenig abgedroschen, weil wie wir wissen, sagt schon der Volksmund: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er mal die Wahrheit spricht. In diesem speziellen Fall wird die Botschaft allerdings mit soviel Selbstironie vorgetragen, dass die Sympathie, die man dem Spot gegenüber entwickelt, eventuell mangelnde Glaubwürdigkeit spielend wieder auffängt.

Ab jetzt heißt es also, Müll vermeiden, CO2-Ausstoß reduzieren, soziales Engagement fördern, weniger Zucker in den Produkten und und und. Wir sind gespannt, ob sich das Unternehmen an seinen eigenen ehrgeizigen Zielen messen läßt. Gegen das Vorhaben als solches kann man aber nichts haben, egal wie man zu der Schnell-Restaurant-Kette steht.

die Werbung lügt doch sowieso

Insofern sollte man sich einer anderen Weisheit bedienen und zwar jener, dass jeder eine zweite Chance verdient hat. Schaut euch doch mal das Video zur Kampagne

Bilder: McDonalds

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites