sennheiser
 

Trend-Frisur des Sommers: Der Micro-Pony

Okay, ich gebe es ja zu: Vor einiger Zeit dachte ich bei dem Anblick eines Micro-Ponys eher an Prinz Eisenherz (wahlweise auch un unsere Angie) als an eine stylishe Frisur, die coole Girls tragen. Aber spätestens, nachdem Designer wie Alexander Wang, Bottega Veneta und Roberto Cavalli die kurzen Ponyfransen über den Laufsteg schickten, dämmerte auch mir, dass dieser Haarstyle nur eines ist: verdammt großartig!

Dass die Frisur etwas für echte Powerladies ist, erkennt man schon allein daran, dass sie von Menschen wir Krysten Ritter getragen wird. Ja, das ist die Schauspielerin, die in der Erfolgsserie Breaking Bad an einer Überdosis starb – allerdings muss ich zugeben, dass sie in Apartment 23 wesentlich cooler war. Auch, wenn die Serie (viel zu früh!) abgesetzt wurde. Eine weitere Dame, die den Micro-Pony stolz trägt, ist niemand anderes als Girlboss Sophia Amoruso. Die Gründerin des mega erfolgreichen Online Shops Nasty Gal made in USA lässt die Strähnen mal länger und mal wieder superkurz über ihre Stirn fallen und zeigt damit gleich mal, wie selten man eigentlich zum Friseur muss.

Der Micro-Pony – keine Nacht- und Nebelaktion

Apropo Friseur: Da sollte man tatsächlich hin, wenn man selbst mit einem Micro-Pony liebäugelt. Denn auch wenn die Frisur kinderleicht aussieht, sollte man besser nicht selbst Hand anlegen. Nein, auch nicht, wenn man als Kind schon Erfahrung darin gesammelt hat, den Pony zu kurz wie möglich zu schnippeln. Am Ende schafft es eben doch nur ein Profi, die Haare so zu schneiden, dass man am Ende einen stylishen Micro-Pony trägt und nicht so aussieht, wie Angelina Jolie in der Rolle der Lisa im Film „Girl Interrupted“. Bevor man den Schritt zum Hair Stylisten seines Vertrauens wagt, sollte man allerdings noch einen wichtigen Punkt beachten (und am besten eine ehrliche Freundin zur Beratung dazuholen!):

1. Für den Micro-Pony ist die richtige Haarstruktur von Bedeutung, denn glatt gestylt sieht er nicht nur am besten aus, sondern sitzt auch richtig. Sorry an alle Lockenschöpfe, für euch dürfte der Stylingaufwand relativ groß sein – wer morgens lieber länger schläft, sollte die neue Frisur besser noch ein Mal überdenken. Trotzdem können Micro-Ponys in Kombination mit Locken ziemlich toll aussehen. Doch auch, wer keine Locken hat, kann sich nicht ganz vor Glätteisen und Haarspray drücken: Platt gelegene Haare müssen am nächsten Morgen nämlich auch wieder glattgebügelt werden.

Dafür muss man sich bei der restlichen Frisur umso weniger Sorgen machen. Egal ob lang, Pixie, Lob oder Bob, der Pony in Minilänge passt zu jeder Haarlänge. Einzig sollte man auf Stufen verzichten und den restlichen Schnitt am besten so simpel wie möglich halten. Allerdings solltet ihr bedenken, dass je kürzer die Gesamtlänge der Haare ist, desto markanter kann euer Gesicht am Ende wirken. Übrigens: Wie so oft ist es auch hier der Fall, dass ein kurzer Pony Leuten mit ovaler Gesichtsform am besten steht.

Für alle Unentschlossenen habe ich noch ein paar Haar-Inspirationen gesammelt:

Der Micro-Pony 2

microbangs_2

Bilder via Pinterest (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8)

tagged in Frisur, Haare
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites