sennheiser
 

Schluss mit Prokrastination: Coole Schreibwaren von Odernichtoderdoch

Hallo, mein Name ist Julia und ich würde sicher wesentlich mehr schaffen, würde mir nicht immer diese nervige Prokrastination im Weg stehen. Dieser Satz wäre wohl der ehrlichste, den ich in meine Instagram-Bio oder im About Me meines Blogs schreiben könnte. Gleichzeitig wäre „Aufschieben“ wohl die Antwort, die ich bei Bewerbungsgesprächen auf die Frage, welche meine Schwächen seien, geben müsste – zumindest, wenn ich mir sicher wäre, a) den Job eigentlich gar nicht haben zu wollen oder b) dass mir der Interviewer nicht zuhört. Glücklicherweise weiß ich aber, dass ich mit diesem kleinen großen Problem nicht alleine bin, denn dieses beinahe-Hobby ist nicht nur unter Freunden und Bekannten, sondern auch bei Kommilitonen weit verbreitet. Leider bringt uns das kollektive prokrastinieren auch nicht ans Ziel, weshalb es sich großartige Menschen zur Aufgabe gemacht haben, uns armen Schluckern zu helfen. Eine dieser tollen Personen ist Joana – Bloggern, Fotografin und Gründerin des wundervollen Online Shops Odernichtoderdoch. Mittlerweile besteht das Team aus vier Mitgliedern, die allesamt daran arbeiten, uns das Arbeiten leichter zu machen.

Bei Odernichtoderdoch gibt es alles von Postkarten bis Kalender

odernichtoderdoch notizbücher

Auf Odernichtoderdoch gibt es nämlich jede Menge coole Schreibwaren, die Lust darauf machen, die langweiligen Aufgaben anzugehen und die ewig lange To Do Liste endlich abzuarbeiten. Zwischen hübschen Kalendern, die immer ein wundervolles Design sowie inspirierende Sprüche parat haben, gibt es Schreibblöcke, Einkaufslisten und Wunschlisten. Selbst die To Do Liste wird dank des witzigen Satzes „Mach ich, nur nicht heute“ zu etwas, das man tatsächlich gerne aus der Schublade kramt – falls man sie überhaupt dort verstauen will. Obendrauf gibt es auch noch Postkarten mit genialen Sprüchen à la „Gut gestapelt ist halb gespült“ oder „Glaub nicht alles, was du denkst“.

odernichtoderdoch postkarten

Begonnen hat alles, als Joana vor einigen Jahren den Blog Odernichtoderdoch gründete, um ihren Start in die Selbstständigkeit als Fotografin zu teilen. Mit der schnell wachsenden Community entstand schließlich die Idee, eine eigene Schreibtischunterlage für den Arbeitsplatz zu designen – somit war das erste Produkt der pastelligen Schreibwarenwelt geboren.
Die Geschichte hinter dem Namen ist übrigens mindestens genauso toll, wie die Produkte selbst: Odernichtoderdoch beschreibt die chronische Unentschlossenheit, die wir mit Sicherheit alle kennen. Dieses Gefühl, nicht zu wissen, wer man ist, wer man sein möchte oder was man im Leben überhaupt so anstellen möchte. Die Zeit nach dem ersten Auszug von Zuhause und der gewagte Versuch, das eigene Leben endlich mal selbst in die Hand zu nehmen. Gründerin Joana beschreibt das Leben als Abenteuer, in dem alles möglich ist – so lange man nur mit offenen Augen durch das Leben geht und sich dabei selbst nicht so ernst nimmt.

Die Schreibwaren von Odternichtoderdoch sind ganz viel Pastell, viele schöne Handschriften und niedliche Illustrationen mit einem riesigen Haben-Wollen-Faktor. Wer selbst gerne aufschiebt, 0815 Notizblöcke langweilig findet oder etwas Schönes verschenken möchte, sollte unbedingt auf Odernichtoderdoch vorbeischauen.

Bilder: Odernichtoderdoch Online Shop

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites