3 Beauty Must Haves für den Winter

Okay, okay, ich weiß ja, dass wir gerade mal Oktober haben und der Winter offiziell noch in weiter Ferne liegt. Aber bei diesen Temperaturen kann man es doch niemandem verübeln, schon über den Winter nachzudenken. Heute soll es aber mal nicht um Klamotten gehen (sorry!), sondern um die Beauty Must Haves, die uns zur kalten Jahreszeit noch schöner machen (als wir ohnehin schon alle sind) und die kleinen alltäglichen Problemchen wie fliegende Haare und spröde Lippen in Luft auflösen.

1) Haaröl: Wir kennen es alle: Spätestens, wenn wir uns den Schal ausziehen, kleben uns die Haare im Gesicht – und knistern nebenbei auch noch so schön. Und weil niemand, aber auch wirklich niemand aufgeladene, fliegende Haare gebrauchen kann (vor allem nicht dann, wenn man morgens Zeit in eine mehr-oder-weniger-Frisur investiert hat), ist mein erstes Must-Have Haaröl, z.B. das Styling & Treatment Oil von Paul Mitchell (von mir getestet und für sehr gut befunden). Einfach je nach Bedarf eine erbsengroße Portion in die Hände geben und in den Haarenden verteilen.

Wer nicht gleich viel Geld ausgeben möchte, kann es auch erst mal mit Kokosöl versuchen, das gibt’s nämlich in jedem Reformhaus oder Drogerien. Kleiner Tipp: Für den ersten SOS-Notfall kann man auch etwas Handcreme benutzen et voilà, die Haare liegen wieder!

2) Handcreme: Das mag jetzt für viele nicht ganz so unerwartet kommen, aber eine gute Handcreme ist im Herbst und Winter das A und O – ja, auch für die Männer unter uns! Während meiner langen Suche nach der perfekten Handcreme, habe ich so ziemlich jede Variante ausprobiert. Von „reichhaltig, aber fettig“ bis hin zu „zieht besonders schnell ein und wirkt dafür auch nicht“ war alles dabei. Mein bisheriger Liebling ist mit Abstand Karité von L’occitane: sie ist reichhaltig und zieht verhältnismäßig schnell ein. Außerdem riecht sie u. a. nach Jasmin – was will man mehr?

3) Lip Scrub: Das dritte meiner Beauty Must Haves dürfte spätestens seit den genialen Produkten von Lush kein Fremdwort mehr sein. Ich meine, die Dinger gibt’s in Popcorn, Mint und Bubblegum! Und wisst ihr, was das Beste ist? Man darf sie sogar ganz offiziell von den Lippen schlecken! Ganz nebenbei macht das Lippen-Peeling eure Lippen wieder butterweich und bereit für den nächsten Hollywood-Kuss. Das Peeling sorgt nämlich dafür, dass die abgestorbenen Hautschüppchen ganz sanft entfernt werden.

Für alle, die auf DIY stehen, habe ich sogar eine super leichte Variante zum Selbermachen. Ihr braucht lediglich groben, braunen Zucker und etwas Honig. Das ganze mischt ihr dann in einem kleinen Schälchen zusammen und schon könnt ihr euch die klebrige Masse auf den Mund schmieren. Einwirken lassen, ablecken (oder abtupfen) und für das absolute Weichheitsgefühl noch einen Lippenbalsam auftragen!

Foto: Tumblr

tagged in beauty
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites