fbpx
 

Synesthetic Art – Melissa McCracken paints Music

Die in Missouri ansässige Künstlerin Melissa McCracken malt impulsive Öl- und Akrylbilder auf Basis ihrer Geräusch-Farben-Synästhesie. Seit sie denken kann lebt sie in ihrer tonreichen, dynamischen Welt – umgeben von Farbe. Synästhesie ist ein neurologisches Phänomen, das sich als Verknüpfung zweier oder mehrerer physisch getrennter Wahrnehmungsbereiche äußert. Wird ein Sinnesorgan stimuliert, wird im Verarbeitungszentrum des Gehirns ein anderes miterregt, wodurch die Sinneseindrücke überlappen und die Gesamtwahrnehmung enorm beeinflussen. Die Störung ist jedoch nicht als krankhaftes Handycap anzusehen, sondern vielmehr als eine zusätzliche Fähigkeit, die sich vorallem in kreativen Bereichen überwiegend positiv und produktiv auswirkt. Im Fall von Melissa McCracken werden etwa Farb- und Formeindrücke durch das Hören von Tönen und Klängen erzeugt, die sie eindrucksvoll auf der Leinwand zum Ausdruck bringt, um ein paar Fetzen ihrer alltäglich brillianten, satten Umgebung zu vermitteln. So malt sie die Musik, die sie hört, in einer Mixtur aus Farbtönen, Texturen und Bewegungen, aus denen explosive Gemälde entstehen, deren Kompositionen beinahe rhythmische Tänze andeuten. Schnell-schreitende Melodien treiben die Farbflecken über die Leinwand, während dünne, helle Linien sich wie hochtönige Stimmsequenzen durch die dunkle Bassbase spielen. Akkordfolgen werden in polychrome, bewusste Abstraktionen übersetzt und bilden Tonelemente auf eine äußerst ästhetische Art und Weise ab, die wir Normalos leider nicht lesen können. Mehr unglaubliche Arbeiten von Melissa McCracken auf ihrer Website und auf Facebook.

melissa_mccracken

Prince – Joy In Repetition

Fotos:
www.melissasmccracken.com

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

tagged in Kunst, Malerei
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites