fbpx
 

Millo | Italian Street Art

Der italienische Streetartist Francesco Camillo Giorgino aka Millo wurde bekannt durch seine großflächigen, überwiegend schwarz-weißen Murals, die in der Regel bizarre Charaktere beim Erforschen ihrer urbanen Umgebung darstellen. Millo studierte Architektur, doch seine immer bestehende Passion für die Kunst konnte er irgendwann nicht mehr ignorieren und schlug einen anderen Weg ein. Seine Arbeiten konnte man schon in Rom, Mailand, Bologna, Florenz, London, Paris, Luxemburg und Rio de Janeiro begutachten, außerdem nimmt er an sämtlichen Streetart-Festivals in ganz Europa teil und gewann 2014 die B.Art Competition, was ihn dazu ermächtigte 13 Murals in der Stadt Turin anzufertigen. Seine surrealen Arbeiten erinnern stilistisch an die der brasilianischen Brüder Os Gemeos, sowie der asiatischen Comic-Künstlerin Yumi Sakugawa.

In Millo’s kreativen Welt spielen gigantische Figuren mit Gebäudeblocks, Notruftelefonen, Papierkränen oder Zügen – manche sehen in ihnen kindliche Gestalten, andere sehen Aliens oder magische Wesen. Sie alle schauen etwas skurril aus, doch laut Künstler sollen sie den „pursten Part“ seiner selbst darstellen, unserer aller selbst, all das, was wir verlernt haben, zu sein. Reich an Details, gliedern die simplen, klaren Linien meist auffällige Elemente der Architektur mit ein. Sein Hintergrund als Architekt hat einen wichtigen Beitrag zu seiner künstlerischen Entwicklung beigetragen und erklärt wahrscheinlich seinen scharfen Sinn für Raum, sowie seine Fähigkeit, Außenfassaden mit perfekt geformten Landschaftsdesigns zu füllen. Millo’s Kunst betrachtet die Vergänglichkeit der menschlichen Existenz, irgendwo schwebend zwischen dem, was wir kennen, und dem, was sich in unserem Inneren verbirgt. Sie drückt die Dynamik zwischen uns und unserem Umkreis aus und unterstreicht systemische Schwachstellen bezüglich unschöner Stadtbilder. Die massiven Bilder sollen zeigen, wie sich durch simple Kunst die Vorstellung von „Raum“ bedeutend verändern lässt.

Mehr dazu gibt’s auf Millo’s Website und auf Facebook zu sehen.

millo_streetart_1

millo_streetart_2

millo_streetart_3

millo_streetart_4

millo_streetart_5

millo_streetart_6

millo_streetart_7

millo_streetart_8

millo_streetart_9

millo_streetart_10

millo_streetart_11

millo_streetart_12

millo_streetart_13

Fotos:
www.millo.biz

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites