Konzeptionelle Portraitfotografie von Aisha Zeijpveld

In einer Ära, in der Photoshop quasi allgegenwärtig scheint, ist es umso eindrucksvoller auch ohne dieses digitale „Hilfsmittel“ ein paar betrachtliche Bilder zu produzieren. Die in Amsterdam lebende Fotografin Aisha Zeijpveld gehört zu dieser Spalte von Künstlern, die ihre Werke lieber mit der eigenen Hand nachbearbeiten. Dabei zeichnet sie auf den Aufnahmen, umreißt und verändert Formen, benutzt eine Schere oder welches Werkzeug und Material sie eben benötigt, um den gewünschten Effekt zu erzeugen. Improvisation bildet dabei einen essenziellen Bestandteil ihres kreativen Schaffensprozesses. Neben einer freiberuflichen Tätigkeit für unterschiedliche kommerzielle Magazine, widmet sich Aisha Zeijpveld vorallem ihren eigenen Projekten, die sich unter dem Begriff konzeptioneller Portraitfotografie zusammenfassen lassen. An einer Schnittstelle zwischen Realität und Surrealismus illusioniert sie körperliche Verwandlungen mittels wasserfarben-ähnlichen Lagen, zerknitterten Flächen, Spiegeleffekten und anderen verzerrenden Bearbeitungs-Maßnahmen. Gedeckte Farbtöne im Hintergrund und unterbrochene Motive im Vordergrund stellen den Menschen als Thema dabei in den Mittelpunkt. Mehr ihrer Arbeiten gibt es auf ihrer Website zu sehen.

aisha_zeijpveld_photography_1

aisha_zeijpveld_photography_2

aisha_zeijpveld_photography_3

aisha_zeijpveld_photography_4

aisha_zeijpveld_photography_5

aisha_zeijpveld_photography_6

aisha_zeijpveld_photography_7

aisha_zeijpveld_photography_8

aisha_zeijpveld_photography_9

Fotos:
www.aishazeijpveld.com

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites