Freddy Fabris versetzt Automechaniker in die Renaissance

„The Renaissance Series“ | Freddy Fabris Fotografie

Mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten, schießt der professionelle Fotograf Freddy Fabris normalerweise Bilder für Big Labels wie Coca Cola, BMW, Levi’s, ADIDAS oder Dove. Mit einem Backround in puncto Kunst grübelte er jahrelang aus privaten Interesse, wie er den legendären Arbeiten prägender Repräsentanten der klassischen Malerei eine würdevolle Hommage durch seine Kamera bereiten könnte. Die nötige Inspiration fand er schließlich, als er einen Freund in eine unaufgeräumte Autoreparaturwerkstatt im Mittleren Westen begleitete. Das Konzept sollte die Motive aus dem damaligen Kontext herausnehmen, dabei aber die Essenz der Originale in einem neuen Rahmen beibehalten. Das Resultat äußert sich in irgendwie absurden Fotos – Perfekt ausgeleuchtete Mechaniker in Overalls mit Werkzeugen in den Händen stellen Gemälde wie Philippe de Champaigne’s „Das letzte Abendmahl“, Michelangelo’s „Die Erschaffung Adams“ oder auch „Die Anatomie des Dr. Tulp“ von Rembrandt in brillianter Komposition nach. Freddy Fabris staubte für die humorvolle und äußerst hochwertig ausgearbeitete The Renaissance Series gleich drei Fotografie-Auszeichnungen ab. Mehr Arbeiten auf seiner Website.
the_renaissance_series_freddy_fabris_fotografie_1

the_renaissance_series_freddy_fabris_fotografie_2

the_renaissance_series_freddy_fabris_fotografie_3

the_renaissance_series_freddy_fabris_fotografie_4

the_renaissance_series_freddy_fabris_fotografie_5

Einen Artikel zum Thema Renaissance findest du übrigens hier.

Fotos:
www.artfido.com

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites