sennheiser
Luftaufnahme Domäne Dahlem
 

Culinarium – Vom Acker bis zum Teller

Eine kulinarische Reise der anderen Art bietet in Berlin die Domäne Dahlem.

Die Rede ist von einem Freilandmuseum, das den Alltag in der Landwirtschaft für jeden Sinn zugänglich macht. Verschiedenen Kunsthandwerkern kann man über die Schulter schauen und zum Teil auch selber Hand anlegen.

Zusätzlich zum Freigelände gibt es das Museum, welches unter dem ganzheitlichen Begriff Culinarium verschiedene Ausstellungen bietet.

Im neu restaurierten Pferdestall führt die Ausstellung „Vom Acker bis zum Teller“ von 1850 bis zur Gegenwart.
Es wird nicht nur erklärt, wo unser tägliches Brot herkommt, sondern auch Fakten zum Essen rund um die Welt dargeboten. Spannendes Wissen um kulturelle Begebenheiten, wie die Anzahl an Menschen die mit Messer und Gabel isst, oder doch eher Spezialisten für Fingerfood sind.

Wo liegen die Unterschiede zwischen konventioneller und biologischer Tierhaltung? Wann wurde der Mais zu Kornflakes und wann beginnt wieder die Spargelsaison? Viele Fragen, die man sich vielleicht schon das eine oder andere Mal gestellt hat, werden beantwortet und sorgen endlich für einen gesamtheitlichen Überblick über das Thema Ernährung. Denn Ernährung ist so viel mehr als nur Essen auf dem Teller.

Während für Erwachsene alle Texte sowohl in deutscher als auch in englischer Form vorliegen, gibt es für Kinder einen roten Faden durch die gesamte Ausstellung, welcher die Informationen Kindgerecht aufarbeitet und präsentiert.
Im obersten Stockwerk mündet das ganze in einen eigenen Kinderbereich, welcher viele attraktive Mitmach-Stationen beinhaltet, die sicher auch den einen oder anderen Erwachsenen in seine Fänge nehmen.

Mitmachstation Reifeprüfung_mit Kindern

Mitmachstation Reifeprüfung – „Foto: Domäne Dahlem“

 

Apfel klein - Bild FLMK

Apfel – „Foto: Freilichtmuseum am Kiekeberg“

 

Sonderausstellung

Bis zum Februar 2017 gibt es auch noch die Sonderausstellung rund um das Thema Apfel.
Sorten, kultureller Hintergrund, Herkunft, Produkte und vieles mehr, rund um die Frucht mit Stil, wird dank Fotos, Videos, Hör- und Mitmachstationen dargestellt.

Die Qualität der Ausstellung lässt einen Hungrig werden, aber auch dafür ist mit einem Apfel für jeden Besucher gesorgt.

 

dd_herrenhaus_druck_k

Herrenhaus – „Foto: K. Wendlandt“

 

Nicht zu vernachlässigen sind die Dauerausstellungen im Herrenhaus. Ein Kaufmannsladen mit Hologramm-Kaufmann, eine Ausstellung rund um die Biene und eine Fleischerei finden sich in dem Gebäude aus dem Jahre 1560 wieder.
Die Architektur des historischen Gebäudes selbst, bietet einen wundervollen Rahmen und ist schon ein kleines Highlight für sich.

Soviel spannendes rund ums Essen macht natürlich hungrig, und so können vor Ort erzeugte Leckereien im Biergarten genossen werden. Der Hofladen bietet dann auch alles was das Herz begehrt um den erlebnisreichen Besuch bis nach Hause zu bringen.

Der Eintritt in das Freigelände ist frei, mit einer Freiwilligen Spende kann das großartige Projekt jedoch gerne unterstützt werden. Für die Ausstellungen beträgt der Eintrittspreis 4 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Die genauen Öffnungszeiten, Anfahrt sowie Informationen zu einzelnen Veranstaltungen und Festen findet ihr unter folgendem Link.

 

Schweinegruppe_Kunz 4448

Schweinegruppe – „Foto: Domäne Dahlem“

 

Foto: © Domäne Dahlem; Titelfoto: Luftaufnahme – „Foto: D. Laubner“

 

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites