sennheiser
 

Colorful and geometric Streetart by Okuda

Die facettenreichen Werke von Oscar San Miquel Erice, besser bekannt als Okuda aus Madrid, stecken voller Kontraste zwischen Kurven und geometrischen Formen, zwischen Schwarzweiß und farbigen Explosionen.
Harte, kantige Formen untermalt aus sich beißenden, eng anliegenden Farben bilden den charakteristischen Stil des Künstlers. Eine Mischung aus Pop-Art und Surrealismus, inspiriert von den Kulturen und Umgebungen der verschiedenen Länder seiner Reisen.

Angefangen als unbekannter Streetart-Künstler im Jahr 1996 besprühte er noch Züge und alte Fabriken, erreichte aber schon bald mit seinen skurrilen und lebhaften Gemälden großes Aufsehen. Im Jahr 2009 bietete sich für Okuda die Möglichkeit, seine Arbeiten zusammen mit dem IAM-Projekt in zahlreichen Gallerien in New York, Berlin, London und Paris auszustellen. Längst werden seine Grafiken urbaner Räume in Auftrag gegeben und zur Veränderung des Stadtbildes genutzt. Auch bedeutende Unternehmen wie Puma und Adidas wurden auf den Spanier aufmerksam und ließen sich für neue Designs inspirieren.

Deutlich wird der Konflikt zwischen heutiger Modernität und unseren ursprünglichen Wurzeln, belebt durch ein frisches, jugendliches Lebensgefühl.

Mehr auf seiner Website, Facebook und Instagram.

Okuda Streetart

 

Okuda Streetart

Fotos:
okudart.es
facebook.com/pages/OKUDART
streetartnews.net/2014/06/remed-x-okuda-new-mural-wynwood-miami

Mehr zum Thema Streetart könnt ihr hier nachlesen.

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites