fbpx

Buchtipp: Umweltliebe – Wie wir mit wenig Aufwand viel für unseren Planeten tun können.

jennifer-sieglar-72dpi

Als ob wir es nicht gewusst hätten als wir uns mit Jennifer Sieglar zur Podcast-Aufnahme getroffen haben 😉 Ihr neues Buch Umweltliebe ist nun erschienen und nachdem Ihr erstes Buch schon ein sehr lesenswertes Buch ist, empfehlen wir Euch das neue einfach mal ohne es selbst schon gelesen zu haben, was wir aber in Kürze auf jedenfall nachholen werden.

Weltverbessern für Einsteiger

Jennifer Sieglar Buchcover
Quelle Piper Verlag

Spätestens seit Jennifer Sieglar als Reporterin den UN- Klimagipfel besucht hat, ist ihr klar, dass sich etwas an unserem Konsumverhalten verändern muss. Was also tun? Wie kann ich weniger Plastikmüll produzieren? Worauf kann ich beim Klamottenkauf achten? Wie erkenne ich Mikroplastik in Pflegeprodukten? In ihrem umweltfreundlichen Jahr stellt sich die Journalistin monatlich einer neuen Herausforderung: von nachhaltigem Reisen bis zu umweltverträglichem Lebensmitteleinkauf. Sie teilt ihre spannenden Erfahrungen mit Verzicht und dem inneren Schweinehund – und liefert zahlreiche Tipps, wie wir alle ganz nebenbei viel für unseren Planeten tun können. Denn: Jeder von uns kann mit wenig Aufwand viel erreichen.

Das Buch wurde im nachhaltigen Cradle to CradleTM-Druckverfahren produziert, bei dem alle verwendeten Substanzen in den biologischen Stoffkreislauf rückgeführt werden können.

Jennifer sagt selbst über sich und ihr Buch:

„Lange Zeit glich mein Leben einer Umweltkatastrophe. Ich fahre furchtbar gern Auto, kaufe oft zu viele Klamotten und komme aus einer Kleinstadt, die regelmäßig den Preis für die beste hessische Fleischwurst erhält – Vegetarierin bin ich demnach also auch nicht.

Also fragte ich mich, was ich selbst tun könnte, um nachhaltiger zu leben. Seitdem versuche ich, Umweltliebe zu betreiben. Dabei war mir von Beginn an klar: Eine vegane, völlig konsumkritische Öko-Vorbildfrau würde aus mir nicht werden, aber ich wollte zumindest versuchen, Schritt für Schritt grüner zu leben und meinen Alltag umweltfreundlicher zu gestalten. Schon vorher hatte ich mit der Aktion „2 Minute Beach Clean“ meine Follower bei Instagram dazu motiviert, es mir gleich zu tun und im Urlaub den Strand von Plastikmüll zu säubern, und im Rahmen einer logo!-Sondersendung hatte ich mit „Jennies Umwelt- Challenge“ jeweils eine Woche auf Plastikverpackungen, das Auto und Palmöl verzichtet.

Mein neues Ziel war nun: zwölf Monate – zwölf Veränderungen. Von Januar bis Dezember stellte ich mich jeden Monat einer Challenge für mehr Nachhaltigkeit: weniger Müll produzieren, Kleidung umweltfreundlicher auswählen, regional und saisonal essen und Mikroplastik und Palmöl aus meinem Leben verbannen.

So viel kann ich jetzt schon verraten: Es ist gar nicht so schwer. In meinem Buch erfahren Sie, wie Sie Ihren Plastikflaschenverbrauch von 700 Stück pro Jahr auf ein Minimum reduzieren können, wie Sie mit dem Kauf der richtigen Klamotten und der richtigen Kosmetik dazu beitragen können, das Mikroplastik in den Ozeanen zu reduzieren, und wie Sie durch Ihre Lebensmittelwahl das Klima beeinflussen. Ich freue mich sehr, wenn ich mit meinen Ideen dazu beitragen kann, Ihre Umweltliebe zu wecken. Denn wenn viele ein bisschen was tun, kann das in der Summe Großes bewirken!

Das Buch könnt Ihr überall kaufen wo es Bücher gibt und natürlich bei Ihrem Verlag.

Hinweis zum Artikel: Wir bekommen für diesen Artikel kein Geld und auch sonst nichts und ist keine Werbung sondern ein ehrlich gemeinter Tipp. 🙂

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites