Pair by Layer – ein Stuhl, achttausend Möglichkeiten

Wenn es um die eigene Inneneinrichtung geht, mögen die meisten Menschen ja grundsätzlich Veränderungen. Oft  ist es schlicht und einfach das Nicht-Ertragen eines alten Möbelstücks, welches den Drang zur Abwechslung mit sich zieht. Im Bereich Stühle wäre dieses Problem mit Pair vielleicht bald gelöst. Was solo als Stuhl schon ziemlich gut aussieht, ist nicht alles, was sich das Designstudio Layer und Designer, der Brite Benjamin Hubert, mit dem Pair Stuhl ausgedacht haben.

Zu den Komponenten gehören:

  • zwei Rückenlehnen, mit oder ohne Arme, welche in vier verschiedenen Farben erhältlich sind
  • zwei Optionen für die Stuhlbeine: Kufengestell oder klassischer Vierbeiner
  • eine Sitzschale in vier verschiedenen Farben
  • ein optionales Kissen, welches in 40 verschiedenen Farbtönen kommt

Pair

Mit Pair habt ihr definitiv für jeden nur möglichen Anlass eine vorzeigbare Sitzoption. Die Idee für diesen praktischen und einzigartigen Stuhl kam schon vor ungefähr drei Jahren. Allerdings kostete es eine Menge an Zeit und dreißig Prototypen um sicherzustellen, dass Layer auch das bestmögliche und funktionalste Modell gewährleisten kann. Wir finden, das ist ihnen gelungen. Der Stuhl ist in Zusammenarbeit mit dem Dänischen Unternehmen Fritz Hansen entstanden und ist die erste Britisch-Dänische Kooperation. Der Pair Stuhl für Fritz Hansen ist ein modulares System aus Polymer, Stahl und Sperrholz mit über – wir wiederholen es gerne noch einmal –  8.000 möglichen Kombinationen.

Pair

Das kühne und akribisch ausgearbeitete Design spiegelt Fritz Hansens charakteristische moderne Ästhetik wider. Mit diesem neuen künstlerischen Werk schreibt der Britische Designer und Gründer der Londoner Designagentur Layer, Benjamin Hubert, ein neues Kapitel der langjährigen Erfolgsgeschichte von Fritz Hansens robusten, stapelbaren Stühlen.

Pair

Layer ist eine strategische Industrie-Design-Agentur. Angeführt von Benjamin Hubert und einem wachsenden, kreative Team liefern sie preisgekrönte und marktführende Erfahrungen in Strategie und Industriedesign.

Ihr Spektrum reicht von App-Design, der nächsten Generation von Wearables bis hin zu intelligenten Haushaltsgeräten und intelligenten Möbelsystemen. Kurz gesagt: Layer schafft Produkte, die die Anforderungen von morgen schon heute erfüllen. Das Design Studio sagt selbst über sich, dass „sie nicht nur gute Produkte schaffen wollen, sie sollen sogar Erbstück-Potenzial haben“. Finden wir gut. Wer mehr coole Projekte sehen will, sollte sich sowohl bei Fritz Hansen als auch bei Layer blicken lassen.

 

Mehr zum Thema Stühle und Sitzgelegenheiten:

Mono Chair by Petr Badura
U.F.O. Rocking Lounge Chair by IT ONE OFF
Pair by Layer – ein Stuhl, achttausend Möglichkeiten
Der Monumental Chair von Eray Carbajo
The Peacock Chair | UUfie Design
Slashed by Charlotte Kingsnorth
Zero Waste: Zero Per vom Designstudio Hattern
DIWANI Rocking Chair by AE Superlab
Interior: fast wie Fliegen – der Quetzal von Marc Venot

tagged in Design, Interior
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites