fbpx

Ghana Report No.33: An Weihnachten etwas Gutes tun!

Weihnachten steht vor der Tür, es wird wieder viel eingekauft und nach Geschenken gesucht. Die NGO „Healthcare Information Technology e.V„, oder kurz HITA, hat neue und einfache Möglichkeiten eingerichtet, wie man durch das eigene Onlineshopping ohne zusätzliche Mehrkosten helfen kann. Der rein ehrenamtlich organisierte Verein unterstützt durch „Empowerment“ (Befähigung) und strukturellen Aufbau in Ghana, durch Wissensvermittlung und Implementierung von neuen technologischen Systemen, aber vor allem auch durch die Nutzung bestehender Ressourcen und die Einbeziehung der lokalen Akteure. Bisher konnten zahlreiche innovative Projekte umgesetzt werden. Gemeinsam mit dem Gesundheitsministerium (MOH in Accra) hat HITA in den letzten acht Jahren 20 Hebammen und Schwesternschulen mit Computerräumen ausgestattet und das Personal geschult.

Seit Mai 2018 verfügt die University of Health and Applied Science in Ho über das erste Campus WLAN Westafrikas und ein Intranet in dem sich Lehrende sowie Studierende per Mobiltelefon anmelden können. Gleichzeitig wurden zwei Computer-Labs installiert, eine E-Library eingerichtet und sieben Healthcare Centers in der Volta Region erhielten hochwertige technische Geräte und medizinisches Equipment. Teams der NGO sind in regelmäßigen Abständen in Ghana unterwegs, beispielsweise wurde das System an der Universität von den HITA-Informatikern Shaun Beason und Leonhard Dittmann aufgebaut. Anfang des Jahres verschickte HITA das Material und die Spenden mittels eines großen Containers nach Ghana. Gemeinsam mit der Carlo-Mierendorff-Schule in Frankfurt unterstützt HITA außerdem eine weiterführende Schule in Ho, für die die Schüler regelmäßig Sach- und Geldspenden sammeln. Von der Gemeinde „Hasu“ in der Nähe von Ho in der Volta Region hat HITA mittlerweile ein Grundstück überschrieben bekommen, um dort eine „Technical School“ zu realisieren, die krankenhausnahe Disziplinen anbieten wird. Es ist noch einiges zu tun, um weitere kreative Ideen umsetzen zu können, die alleinig von Mitgliedsbeiträgen, Sponsoren- und Spendengeldern abhängen. Das kompetente Team um Gründer und Vorstandsvorsitzenden Thomas Erkert ist motiviert und hat große Pläne. „Die Nutzung von neuen Technologien im Bildungssystem in Ghana multipliziert die Lerneffekte und Möglichkeiten einfach enorm. Wir haben mit Ausbildungszentren für Hebammen und Krankenschwestern begonnen. Es stehen noch viele auf der Warteliste“, so Erkert. Die neuen Konzepte können auch in anderen Bildungssektoren von großem Nutzen sein, ebenso in weiteren Ländern Afrikas.

Intranet statt Internet. Das Grundkonzept ist einleuchtend, bedenkt man, dass ein Großteil des Landes nicht ans Internet angeschlossen ist und dies auch in absehbarer Zeit nicht sein wird, aber in Ghana circa 98 % der Bevölkerung zwischen 16 und 45 über ein Smartphone verfügt. Diese sind oft billige chinesische Imitate. Aber über die WLAN Grundfunktion, mit der man sich sowohl in ein Netz einwählen kann, dass an das World Wide Web angeschlossen ist, aber auch einfach in ein alleinstehendes Intranet – ein geschlossenes Internet – über diese Funktionen verfügen all diese Mobiltelefone. Also warum nicht solche Zugänge an all den Schulen installieren? Die Idee ist genial und ein Verein wurde gegründet, der schon 2010 mit dem „Deutschland – Land der Ideen“ Preis ausgezeichnet wurde. Sollte man noch auf der Suche nach einem interessanten und sinnvollen Weihnachtsgeschenk sein, eine Mitgliedschaft beim HITA e.V. wäre eine Option. Die NGO bietet mehrere Möglichkeiten, ein solches „Geschenk“ zu personalisieren: Von der Vollmitgliedschaft bis zur Sponsorenschaft, vom aktiven Mitwirken bis zum passiven Geben. Die Beschenkten können sich von Ghana aus aktiv an den Projekten und am Vereinsgeschehen beteiligen und so auch Einfluss auf die Hilfsmaßnahme ausüben. HITA bietet mittlerweile außerdem die Möglichkeit ohne Mehrkosten durch den eigenen Onlineeinkauf zu unterstützen. Es besteht eine Crowdfunding Plattform bei WeCanHelp, es werden Spenden per Charity SMS angenommen und die NGO ist Mitglied bei Amazon Smile. Weitere Infos hier: https://www.hita-ev.org/?page_id=499.

Professionelle Entwicklungshilfe in Ghana heißt für HITA: Die NGO besteht aus einem Netzwerk an Akademikern, Professionellen, Experten und vielen Menschen, die einfach unterstützen wollen. HITA kennt durch die jahrzehntelange Präsenz vor Ort die vorherrschenden Probleme und war 2010 Preisträger bei „Deutschland – Land der Ideen“. Die NGO arbeitet mit dem Ministerium in Ghana und mit Universitäten und Fachschulen in Deutschland und vor Ort zusammen, um Bedarfe zu erkennen und dementsprechend darauf reagieren zu können. HITA führt gemeinsam mit Partnern vor Ort explorative Studien durch, um diese Bedarfe verifizieren zu können. Darüber hinaus werden Experteninterviews und empirische Befragungen durchgeführt, um Hypothesen zu überprüfen bzw. Bedarfslagen zu erkennen. Im nächsten Schritt werden Lösungsvorschläge erarbeitet, mit den Partnern in Ghana erproben und entsprechend angepasst. Die Hauptaufgabe ist das „Enabling“ (Befähigen) der Akteure vor Ort!

Geholfen werden kann auf vielseitige Weise, HITA ist für die Umsetzung der Projekte auf Spenden oder Sponsorengelder angewiesen. Eine Mitgliedschaft ist eine kleine Jahressumme, hilft aber in der Gesamtzahl ungemein, um längerfristig planen zu können. Außerdem sind derartige Zuwendungen steuerlich absetzbar. Eine Mitgliedschaft kann man auch an jemanden verschenken. Es ist noch extrem viel zu tun und es fehlt an Zeit, an finanziellen Mitteln und an aktiven Mitgliedern. Auf der Webseite gibt es Onlineformulare für Sachspenden (Rechner, Laptops, medizinische Geräte, etc.: (http://www.hita-ev.org/?page_id=632) und für eine Anmeldung zur Mitgliedschaft (http://www.hita-ev.org/?page_id=683).


WIR SUCHEN WEITERHIN NACH NEUEN MITGLIEDERN UND SIND AUF EUREN SUPPORT UND FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG ANGEWIESEN, UM UNSERE PROJEKTE UMSETZEN ZU KÖNNEN.


HITA MEDIENKANÄLE

Artikel auf der HITA Webseite (deutsch & englisch): https://www.hita-ev.org/?page_id=4069
HiRa.jpg HITA Radio: https://hearthis.at/bYG8JTWQ/
fb_icon_325x325 Facebook: https://www.facebook.com/HITA-eV-Healthcare-Information-Technologies-for-Africa-eV-448468271870135/
Instagram2 Instagram: https://www.instagram.com/hita_ev/
LinkedIn-profiel-tips LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/hita-ev-b10a16145/
Twitter Twitter: https://twitter.com/HITA_eV
gpluslogo_400x400 Google+: https://plus.google.com/u/0/100994541646671925018
official-pinterest-logo-tile-300x300 Pinterest: https://www.pinterest.de/hitaev2020
tumblr-logo Tumblr: https://hita-ev.tumblr.com/
Flickr_Faenza_svg Flickr: https://www.flickr.com/people/151938437@N03/
Xing Xing: https://www.xing.com/communities/groups/healthcare-information-technologies-for-africa-1044128
Youtube-Logo Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCPC6plfcmjS39kibkbhccYg
VK VK: https://vk.com/hita_ev

Healthcare IT for Africa e.V. (HITA e.V.)
c/o Institut für IT im Gesundheitswesen
Reichenaustr. 1
78467 Konstanz

www.hita-ev.org
info@hita-ev.org

 

Office Frankfurt am Main:
Am Graben 25
60529 Frankfurt
Telefon: +49 69 935 40 251
Fax: +49 69 935 40 252
Mobil: +49 171 477 22 72
Mobil Ghana: +233 54 210 7076
Email: thomas.erkert@hita-ev.org

 

Bisherige Ghana-Reports: No.1, No.2, No.3, No.4, No.5, No.6, No.7, No.8, No.9., No.10., No.11, No.12, No.13, No.14, No.15, No.16, No.17, No.18, No.19, No.20, No.21, No.22, No.23, No.24, No.25, No.26, No.27, No.28, No.29, No.30, No.31, No.32

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites