fbpx

Ghanaischer Besuch

Morgen solltet ihr mal wieder Radio hören. Wir haben hochrangigen Besuch hier. Besser gesagt er war hier, ist schon wieder abgereist. Aber wir haben tolle Aufnahmen für eine Sendung morgen. Die erste Radio Sendung von HITA e.V. am 3. Juni von 13 bis 14 Uhr auf Radio X. Wenn ihr mal genauer wissen wollt, um was es bei dem Entwicklungshilfeverein eigentlich geht, dann bekommt ihr es hier schön serviert. Man muss nur zuhören. Alexander Yaw Arphul und Christopher Beyere vom ghanaischen Gesundheitsministerium sind zu Gast im Studio, außerdem zwei ghanaische Hebammen und Mitglieder von HITA aus Deutschland und England.

Vor einigen Wochen startete das Midwife-Project von HITA – ein Austausch zwischen deutschen und ghanaischen Hebammen und am 19.April sind die zwei Hebammen Afua Sarpong und Sandra Opoku aus Ghana in Frankfurt gelandet. Seitdem haben die beiden bereits einige Stationen durchlaufen. Bestandteil des Austausches ist ein Praktikum an der Charité Berlin, Hospitationen an verschiedenen Einrichtungen und Besuche von Tagungen. Zwischendurch überschlugen sich dann auch die ASA- oder HITA-Workshops und momentan sind die beiden auf der internationalen Hebammenkonferenz in Prag. Und Ende Juli werden dann die deutsche Hebamme Franziska Manthey und die Krankenschwester Manuela Bauer in der Südphase des Projektes mit den zweien zurück nach Ghana gehen.

Auf Soundcloud wurde außerdem eine Audioplattform für das Projekt eingerichtet. Hier könnt ihr euch Redebeiträge von Beteiligten anhören und auch durch kurze Tagebuch-Interviews mitverfolgen, welche Erfahrungen die Ghanaerinnen in Deutschland bereits gesammelt haben. In der Sendung morgen werden die Herren aus dem Gesundheitsministerium berichten, außerdem die Hebammen Afua Sarpong und Sandra Opoku aus Ghana, die Krankenschwester Manuela Bauer, Peter Wolf aus Cambridge, sozusagen ein männlicher Geburtshelfer, und HITA-Vorsitzender Thomas Erkert.

HITA freut sich auch über jede Unterstützung, da es wie bei den meisten Entwicklungshilfsvereinen vorne und hinten an Geldern fehlt. Hier wurde ein Crowdfunding bei Betterplace eingerichtet.

Hier mal der aktuellste Tagebuchbericht von Afua Sarpong:

Webseite von HITA e.v.: http://www.hita-ev.org/

Link zur Audioplattform bei Soundcloud: https://soundcloud.com/hita-radio

Link zu HITA bei Facebook

Link zu Betterplace: Crowdfunding

Radio X: FM: 91,8 – Kabel: 99,85 oder Link zum Livestream: http://www.radiox.de/livestream.html

Foto: HITA e.V. / RNV.NL

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites