Das Künstlerhaus Mousonturm | Frankfurt am Main

Das Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt am Main wurde 1988 als eines der ersten Freien Produktionshäuser in Deutschland eröffnet und zählt heute international zu den wichtigsten und erfolgreichsten freien Produktionszentren. Auf 4000 Quadratmetern befinden sich ein Theatersaal, zwei Studiobühnen, Probebühnen, Ateliers, Künstlerweohnungen und eine Bühnenwerkstatt. Mit den Anbindungen an das Tanzlabor 21 und Frankfurt LAB besitzt der Mousonturm hervorragende Produktions- und Aufführungsmöglichkeiten, die sich von Tanz und Theater über Musik, Performance, Bildende Kunst, Medienkunst, Literatur, Film und Hörspiel hin zur Clubart erstrecken.

Geschichte

Im Dezember 1798 gründete August Friedrich Mouson die Seifen- und Parfüm-Fabrik Mouson, die bis in die 1960er Jahre kosmetische Produkte herstellte. Der siebengeschossige Mousonturm selbst wurde 1924/25 nach den Architekten Gärtner und Wollmann als Erweiterungsbau auf das Gelände gebaut und wird als erstes Hochhaus Frankfurts bezeichnet. 1972 wurde die Produktion verlegt und die Fabrikgebäude deshalb kurz darauf abgerissen – nur der expressionistische Klinkerturm blieb stehen. Nach längerem Hin und Her wurde schließlich die Idee einer kulturellen Nutzung realisiert und so eröffnete das Haus 1988 unter der Leitung von Dieter Buroch als Spiel- und Produktionsstätte für (inter)nationale freischaffende Künstler. Seit 2013 ist Matthias Pees der Geschäftsführer.

Konzept und Programm

Der Mousonturm als „Haus der Künstler“ steht für den wiederkehrenden Austausch mit Kunstschaffenden, Gruppen und Kollektiven zur zeitgenössischen freien Szene im deutschsprachigen, europäischen und außereuropäischen Raum. Zeitgenössischer Tanz und Choreografie, Performance und innovative Formate internationaler Theaterarbeit von Regisseuren, Autoren und Schauspielern, die nicht aus dem deutschsprachigen Raum stammen und uns deshalb andere, ästhetische Ausdrucksformen oder radikalere politische Wirkungsweisen nahebringen können, bilden den Schwerpunkt des Programms. Zusätzlich bleibt Raum für Projekte zeitgenössischer Musik und bildender Kunst, so finden neben Ausstellungen auch Filmvorführungen und Konzerte statt. Darüber hinaus wird die Stadt als Bühne, Interventions- und Aktionsraum begriffen, der relegmäßig bespielt und gemeinsam mit Bürgern erkundet werden soll.

Für Verstaltungen können die Räumlichkeiten auch gemietet werden. Seit 2014 besteht die Möglichkeit im hausbetriebenen Lokal selbstgemachte Suppen, Snacks und Getränke zu verköstigen, dazu finden desöfteren kleine Live-Konzerte im Gastraum statt.

Künstlerhaus_Mousonturm_Frankfurt_Main1

Anschrift

Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main GmbH
Waldschmidtstraße 4
60316 Frankfurt am Main

Information

T +49 69 4058 950
F +49 69 4058 9540

www.mousonturm.de
www.facebook.com/Mousonturm

Fotos:
www.mousonturm.de

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites