fbpx
 

Ray Collins | Waves and Seascapes Photography

Der in Australien lebende Fotograf Ray Collins fühlt sich dem Element Wasser geradezu hingezogen. Vor nicht allzu langer Zeit, im Jahre 2007, nahm der leidenschaftliche Surfer das erste Mal eine Kamera in die Hand, um seine Freunde, die mit ihm in einem nahe gelegenen Kohlebergwerk arbeiteten, im lebhaften Meer zu fotografieren. Schon bald entdeckte Collin den Reiz an natürlichen Mustern und Formen der Natur, besonders die des fließenden Wassers.
Collins Fotografien dokumentieren die vergänglichen Momente brechender Wellen und halten die enormen Energien für kurze Zeit fest. Dem farbenblinden Fotografen inspiriert auch das Wechselspiel zwischen Wasser und Licht, vielmehr mit dem Fokus auf die Kontraste, als auf die verschiedenen Farbnuancen. Im perfekten Moment festgehalten, ergeben das einst fließende, sich ständig bewegende Element einmalige Skulpturen.

Collins Blick auf die Schönheit und Bewegung des Wassers bescherte ihm bereits internationale Anerkennung. Große Firmen wie Apple, Nikon, National Geographic und Red Bull nutzten des Fotografens einmalige Signatur für deren Kampagnen. Ebenfalls erschienen seine Arbeiten in internationalen Kunst-, Lifestyle-, Sport- und Fotografiezeitschriften und werden fortlaufend in einigen Gallerien und Museen in den USA, Europa, Großbritannien und Australien ausgestellt. Der Titel seines Buches „Found At Sea“ beinhaltet ein kluges Wortspiel. Zum einen entstehen seine Werke in der Umgebung des Meeres, zum anderen ist diese besondere Art der Fotografie für ihn der Ausbruch aus seinem vorher eher unspektakulären Leben.

Mehr auf seiner Website, Facebook und Instagram.

 

Fotos:
www.thisiscolossal.com
www.theinertia.com

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

tagged in Fotografie
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites