sennheiser
 

Lee Jeffries For The Homeless

Als Lee Jeffries vor ein paar Jahren mit seiner Kamera die Straßen Londons durchquerte, fiel ihm eine junge, obdachlose Frau in die Linse. Sie wollte nicht fotografiert werden und wurde sauer, da entschuldigte er sich und setzte sich zu ihr. Nachdem sie ihm ihre bewegende Geschichte erzählte, schärfte der Amateurfotograf seinen Fokus auf die Obdachlosen – er wollte sie nicht vorführen, benutzen oder in irgendeiner Art bestehlen, er wollte sich ihnen widmen und das öffentliche Bewusstsein für solche Menschen sensibilisieren, da sie für die Mehrheit der Bevölkerung nichts weiter sind als unsichtbare Penner. So reiste Jeffries für sein Fotografie-Projekt über London hinaus nach Los Angeles, New York, Las Vegas, Paris und Rom, um den Leuten ein wenig Licht, ein wenig Würde zurückzugeben. Er schoss intime Portraits von ihnen, während sie erzählten, um die wahren Emotionen in ihren Gesichtern einzufangen. Denn die Mimik gilt als Spiegelbild unserer Seele – und wir alle sprechen ihre Sprache.

Mehr eindringliche Bilder auf Lee Jeffries‘ Website.

lee_jeffries_homeless_photography_

lee_jeffries_homeless_photography_2

lee_jeffries_homeless_photography_3

lee_jeffries_homeless_photography_4

lee_jeffries_homeless_photography_5

lee_jeffries_homeless_photography_6

lee_jeffries_homeless_photography_7

lee_jeffries_homeless_photography_8

lee_jeffries_homeless_photography_9

lee_jeffries_homeless_photography_10

Fotos:
www.boredpanda.com

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites