fbpx

Justine Khamara Collages

Was auf den ersten Blick aussieht, wie digital bearbeitete Fotos, hat die in Melbourne ansäßige Künstlerin Justine Khamara tatsächlich manuell angefertigt. Gewöhnliche Aufnahmen hat sie aus ihrer Zweidimensionalität befreit und zu interessanten Collagen arrangiert.

Durch zerschneiden der fotografischen Haut hat sie die Motive in etliche kleine Bestandteile zerlegt oder multiple Aufnahmen eines einzelnen Motivs so neu angeordnet, dass daraus dreidimensionale, skulpturelle Formen entstanden. Sie streckt damit die Idee technologischer Bildproduktion in eine akkurate Handarbeit und verflechtet das Potential der Fotografie als gestalterisches Medium in ein neues Formfeld, einen neuen Inhalt und eine neue Interpretation. Eine tiefe, psychologische Reaktion auf die zeitgenössische Vorstellung des Seins, die unsere übliche Beziehung zu Fotografien auf innovative Weise bricht.

Mehr zu ihren Arbeiten auf ihrer Website.

khamara_02

justine_khamara_collages_1

justine_khamara_collages_2

justine_khamara_collages_3

justine_khamara_collages_4

justine_khamara_collages_5

justine_khamara_collages_6

 

Fotos:
www.ignant.de

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites