ROLL IT UP: EASY APPLE CINNAMON ENERGY BALLS

Ja, ich geb’s zu: das mit dem Zeitmanagement ist nicht immer ganz einfach. Es gibt Tage, da gehe ich um sechs aus dem Haus und komme irgendwann spät abends nach Hause. Und ich bin chronisch hungrig (und ich werde dann echt, echt sauer). Miese Kombination. Für großes Kochen bleibt meistens eh keine Zeit, daher sind Energy Balls der perfekte kleine Snack für zwischendurch: gemacht in zehn Minuten – pinky promise! Zumal es doch eine viel günstigere und gesündere Option ist, als sich irgendwo was fettiges reinzuziehen. Obwohl ich das auch ab und zu mal befürworte. Aber immerhin weißt du, was drin ist. Ja, es ist auch gluten free, dairy free, vegan, raw…

Für ca. 10-12 Stück brauchst du folgendes:

  • 1 1/2 Tassen getrocknete Apfelringe
  • 1/2    Tasse Datteln
  • 1 Teelöffel Agavendicksaft oder was du halt da hast (ich hab Ahornsirup genommen)
  • Prise Muskatnuss und Zimt
  • 1/2 Tasse geröstete und kleingehackte Walnüsse

zutaten energyballs

Generell kannst du hier komplett variieren – wenn du keine Datteln magst, kannst du zum Beispiel auch getrocknete Aprikosen nehmen, genauso wie Nüsse, die du am liebsten isst und so weiter. Wie aufregend. Ich hab das ganze Zeug im Biomarkt gekauft – eins, zwei Sachen hatte ich auch noch Zuhause. Es war absolut kein Sprung in den Dispokredit.

Die Nüsse kurz anrösten, alles andere kommt in den Mixer. Zugegeben, meiner hat echt keinen Bums, also ist bei mir alles recht grob geblieben. Idealerweise ist das bei dir anders, ist aber kein Muss. Die Dinger sollen ja keinen Schönheitswettbewerb gewinnen und kleben tut es so oder so. Nachdem du die gehackten Nüsse in die Masse gegeben hast, kannst du dich auch schon ans Rollen machen! Geht super fix und da hast du auch schon deine kleinen Energiekicks to go! Und die sind wirklich so, so lecker! Genieße deine gesunden Pralinen! X

energyballs

tagged in healthy, vegan
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites