Label to watch: Taschen von Gvyn

It-Bags gibt’s zurzeit wie Sand am Meer: Egal ob von Chloé (Drew und Faye), Gucci (Dionysus) oder ganz typisch Chanel, sämtliche Social Media Kanäle werden von den schönen Stücken überschwemmt. Aber sein wir doch mal ehrlich, so schön die Taschen auch sind, irgendwann wird es doch auch langweilig, ständig die gleichen Exemplare zu sehen. Umso besser, dass mit Gvyn ein ziemlich cooles Label entstanden ist, das alle Taschen-Bedürfnisse erfüllt.

Gvyn wurde im Jahr 2014 gegründet und ist damit ein noch ziemlich frischer Stern am Designer-Himmel. Nichtsdestotrotz sind die Kreationen bereits jetzt mindestens genauso chic wie die der großen Namen. Das Label aus London lässt sich vom Lifestyle der Metropolen inspirieren – was dabei herauskommt? Cleane, minimalistische und simple Formen gepaart mit feinen Details und einer Farbpalette, die jeden Minimal-Liebhaber zum verliebten Seufzen bringen.

Klare Formen und eine riesen Farbauswahl

Label to watch: Taschen von Gvyn

Der absolute Favorit aus der aktuellen Kollektion heißt Yuri und ist, wie sollte es anders sein, ein totales Trendstück. Die Bucket Bag gibt es in gleich sechs verschiedenen Farben (Grau, Schwarz, Burgund, Camel, Nude und Blau), damit man auch für jede Situation und Laune gewappnet ist. Ein großartiger Bonus ist der kleine Lederbeutel, der bei allen Yuri Beuteltaschen in der passenden Farbe mitgeliefert wird – endlich fliegt der Kleinkram nicht mehr lose in der Tasche herum und wir haben mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben, yay! Für alle Yuri und Festival Lover hat Gvyn auch noch etwas ganz besonderes entworfen: die Yuri 2 ist dank ihrer Fransen perfekt für Coachella & Co und kommt in nicht weniger coolen Farben, als ihre große Schwester.

Label to watch: Taschen von Gvyn

Wer die Hände lieber frei hat, hat die Qual der Wahl zwischen den simplen Rucksäcken von Gvyn. Cole und Cole 2 kommen nämlich nicht nur in zwei unterschiedlichen Größen, sondern auch in fünf verschiedenen Farben. Dabei ist einerseits das Leder, andererseits sogar die Hardware unterschiedlich: Cole gibt es mit goldener, weißgoldener und silberner Hardware – das macht die Entscheidung nicht gerade leichter. Oder man legt sich eben beide zu und hat das Problem gelöst!

Label to watch: Taschen von Gvyn

Wer genug Taschen hat (gibt es sowas überhaupt?), kann sich in eines der minimalistischen Portemonnaies verlieben. Die machen sich übrigens auch wunderbar als Geschenk für andere oder einen selbst. Die Brieftaschen gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen: Shai ist eine Geldbörse zum klappen, Mo kommt mit einem Reißverschluss. Natürlich ist auch hier die Farbauswahl wieder erste Sahne.

Wer bisher noch kein Taschensammler war, dürfte also spätestens jetzt in Versuchung kommen! Kaufen könnt ihr alle Taschen von Gvyn in London, Berlin, Zürich oder online. Die wichtigsten Shop-Adressen habe ich euch hier notiert und natürlich auch verlinkt:

Lala Berlin (Alte Schönhauser Straße 3 10119 Berlin)
Greta & Luis (Rosenthaler Str. 15 0119 Berlin)
Amorph Black (Schlüterstrasse 37 10629 Berlin)
Young British Designers (Online Shop)

 

Fotos: Gvyn offizielle Website

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites