Label to Watch: Schmuck von Madeleine Issing

Oh no! Es ist weder Weihnachten noch dein Geburtstag in Sicht, du würdest aber trotzdem gerne ein neues Schmuckstück dein Eigen nennen? Kein Problem! Denn die hübschen Stücke des mittlerweile 3-jährigen Hamburger Labels Madeleine Issing sind nicht nur unheimlich schön anzusehen, sondern auch wirklich bezahlbar, yay! Denn preislich liegen Ringe, Ketten, Ohrringe und Armbänder (puh, eine ziemlich große Auswahl!) zwischen 15 und 40 € und sind dabei selbst für einen Studentengeldbeutel noch ziemlich schonend. Dabei setzt das Schmucklabel insbesondere auf minimalistischen Schmuck – ein Look, der 2015 wie heute sämtlichen Statement-Ketten und großen Ringen den Rang abläuft. Kein Wunder, schließlich passen die filigranen Stücke nicht nur zu jedem Outfit, sondern sind auch untereinander kombinierbar.

Begonnen hat übrigens alles im Jahr 2013, doch bevor Madeleine Issing die Pforten ihres gleichnamigen Online Shops eröffnete, verkaufte sie ihren handgemachten Schmuck auf der DIY-Plattform Dawanda. Seit Beginn steht die Halskette im Fokus und ist das Herzstück einer jeden Kollektion. Erst, wenn die Kette fertig designt wurde, werden Ohrringe, Ringe und Armreifen kreiert und angepasst. Klar, dass der Halsschmuck schon längst zum Markenzeichen von Madeleine Issing geworden ist. Inspirieren lässt sich die Schmuckdesignerin dabei von ganz unterschiedlichen Dingen: Neben der Natur (so entstanden bereits Anhänger in Form von Blättern, Blüten und Tieren) orientiert sich Madeleine auch an modernen geometrischen Formen wie Dreiecke Trapeze und Kreise. Alle Schmuckstücke werden zum Schluss in Silber, Gold oder Rosé vergoldet.

Jede Kollektion von Madeleine Issing beginnt mit einer Kette

madeleine issing studioDas Schmuckatelier von Madeleine Issing

Ein jedes Stück beginnt damit, dass sich die Hamburgerin aus dem Alltag zurückzieht und zur Ruhe kommt. In der kreativen Phase werden dann, während Musik läuft, Eindrücke und Erinnerungen gesammelt, die schließlich in einem Moodboard zusammengefasst werden. Erst danach entstehen die ersten Prototypen und werden getestet. Dabei dürfen sich Madeleines Freundinnen ganz besonders freuen: Diese dürfen die ersten Entwürfe nämlich Probe tragen – tz, Freundin einer Schmuckdesignerin müsste man sein. Bis die fertige Kollektion letztlich im Online Shop landet, ist es jetzt nicht mehr weit: die Schmuckstücke müssen nur noch die Pressetage in Hamburg, München und Wien sowie die Kritik der Redakteure, Stylisten und Blogger überstehen – ein ganz schön langer Weg!

Übrigens: Die Ketten eignen sich super zum Layering – einfach die Lieblingsketten in unterschiedliche Längen einstellen und übereinander tragen. So machst du selbst ein langweiliges T-Shirt oder Hemd zum coolen Outfit. Auch die Ringe lassen sich zu einem Ring-Stack aufbauen und erleichtern einem so die ewige Qual der Wahl am Morgen.

Und auch für alle Ideenlosen kommt der Schmuck von Madeleine Issing wie gerufen: Wer noch auf der Suche nach einem Geschenk ist, um jemandem eine Freude zu machen, kann die Ketten ganz easy gravieren lassen. Egal, ob nur ein Anfangsbuchstabe, ein besonders Datum oder ein Wort – deine Idee wird vom Label itself umgesetzt. Ziemlich cool, oder?

madeleine issing schmuck

Bilder: instagram.com/madeleine_issing

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites