Label to watch: Lack of Color

Dass sich der Sommer gerade mehr oder weniger fluchtartig verabschiedet, merkte ich vor allem als ich meinen Freitagabend mit Freunden auf dem Weinfest verbrachte und mich zitternd an mein Glas klammerte – nicht, weil ich ein Alkoholproblem habe, sondern weil ich meine Kälte an das nächst erreichbare Objekt abgeben wollte (was leider nicht so klappte, wie ich es mir in meiner Fantasie vorgestellt hatte). Aber wie es mit allen Dingen im Leben ist, gibt es auch hier eine zweite Seite der Medaille: Mode macht im Herbst viel (!) mehr Spaß, als im Sommer, denn endlich geht es nicht mehr nur darum, so wenig wie möglich zu schwitzen. Und weil ich Dinge, über die ich mich freue, nicht lange für mich behalten kann, fange ich heute mit meinem ersten Herbst Must Have an: Hüte.

Ja, Hüte waren schon letzten Herbst und Winter nicht mehr von unseren Köpfen, oder zumindest von meinem, wegzudenken, aber wer noch immer nicht in einen Hut investiert hat, sollte es jetzt schleunigst tun – für alle anderen gilt: Man kann niemals genug Hüte haben! Egal ob Fedora oder Panama, die Kopfbedeckung ist schon längst nicht mehr nur was für alte Herren, sondern wertet in nullkommanichts jedes Outfit auf.

Hüte gibt es zurzeit zwar an jeder Ecke, aber ich möchte euch heute ein kleineres Label vorstellen, das nicht nur ziemlich coole Modelle herstellt, sondern auch noch eine in 1a Qualität bietet – für Frauen UND Männer: Lack of Color.

20150521_LOC_3-43

Das australische Label sorgt seit einiger Zeit für eine bunte Abwechslung auf unseren Köpfen: Neben klassischen schwarzen und braunen Modellen kann man hier auch zwischen Rot, Grün und knalligem Blau wählen. Und als wäre das nicht schon genug, gibt es auch noch eine Vielfalt an Materialien – Leder, Wildleder, Wolle und natürlich Stroh – damit man auch im Urlaub nicht auf die Kopfbedeckung verzichten muss. Preislich variieren die schicken Teile zwischen 28 und 95 € und sind damit noch ziemlich bezahlbar. Klar, dass sich sowas schnell rumspricht: Superbloggerin Chiara Ferragni und Boho-Königin Vanessa Hudgens haben sich ihre Exemplare nämlich bereits gesichert (ich mir übrigens auch schon).

Kleiner Bonus: Lack of Color hat einen super hilfsbereiten und netten Kundendienst, der sehr schnell antwortet. Wer sehen möchte, wie die Hüte an schönen Menschen aussehen, sollte hierfür schnellstens durch ihren Instagram-Account scrollen!

Wer mehr von mir lesen möchte, findet mich auf Hi I’m Jules.

Fotos: Lack of Color

tagged in Fashion, Trend
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites