Denim Love: Darum wollen wir jetzt unbedingt Jeanskleider tragen

Das letzte Mal, dass ich ein Jeanskleid trug, ist schon eine ganze Weile her – genauer gesagt, war es an meiner Einschulung. Ich weiß noch, dass ich nicht allzu begeistert war, Kleider gehörten damals, anders als jetzt, definitiv nicht zu meiner Lieblingskleidung. Da man bei seiner Einschulung allerdings auf ganz schön vielen Fotos zu sehen ist und ja doch irgendwie einen guten Eindruck machen wollte, beschloss meine Mutter, mir ein Jeanskleid anzuziehen. Vermutlich sollte es eine Mischung aus chic und lässig sein, um mich nicht zu sehr zu quälen. Nach diesem Tag vergrub ich das Kleid mit meinen Gedanken an Jeanskleidern ganz tief, in der Hoffnung, dass beides nie wieder auftauchen würde. Doch, oh, wie hatte ich mich getäuscht.

Jeanskleider sind die perfekten Outfits für modefaule Menschen

Denn heute, ein paar Jährchen später, sind Jeanskleider so gefragt, wie schon lange nicht mehr. Was vor ca. 1-2 Jahren ganz harmlos mit Latzkleidern begann, gibt es jetzt in so ziemlich allen erdenklichen Varianten: von Off Shoulder über Etuit bis hin zu Maxikleidern – es gibt mittlerweile nichts, was es nicht auch in Denim gibt. Zu meiner Überraschung finde ich die Jeansteile alles andere als furchtbar, ganz im Gegenteil: Ich streife nachts durch die Online Shops und schmachte sie heimlich an. Nach und nach landen meine Lieblingsstücke im Warenkorb, nur um dann einzusehen, dass ich keine zehn verschiedenen Jeanskleider im Wert von 500 € brauche. Warum und wie meine Liebe zu Denimkleidern so mehr oder weniger plötzich umgeschlagen ist, frage ich mich allerdings noch immer und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es schlussendlich vor allem an meiner Faulheit liegt. Denn 1. sind Jeanskleider ein vollwertiges Outfit und das ganz ohne, dass man sich Gedanken um Hosen, T-Shirts oder andere Dinge machen müsste. Okay, jetzt könnte man sagen, dass es natürlich mit jedem anderen Kleid auch so ist, allerdings ist so ein Teil aus Denim ein ziemlicher Hingucker, das ohne jeglichen Schmuck oder auffällige Accessoires auskommt. Dazu kommt, dass es auch noch unfassbar bequem ist – Voraussetzung, man entscheidet sich für einen weicheren Stoff. Aber das kennen wir ja bereits von Hosen.

Jeanskleider haben aber insbesondere den Bonus, dass sie für jeden etwas sind. Ob man nun ein Kleidliebhaber ist, sich gerne aufstylt oder es lieber lässig angeht, dank der Vielfalt findet jeder das passende Modell. Übrigens macht sich so ein Denimteil auch wunderbar, um es morgens mit lässigen, bequemen Sneakers zur Arbeit oder Uni zu tragen und abends durch ein paar kleine Kniffe (es müssen nicht immer High Heels sein, wie wäre es zum Beispiel mit ein paar coolen Mules?) ausgehtauglich zu machen.

Wem die Suche nach dem perfekten Jeanskleid zu aufwendig ist, dem habe ich meine aktuellen Favoriten zum Nachshoppen bereitgestellt – man gönnt sich ja schließlich sonst nichts!

Jeanskleider 3

Links: Maxikleid von Zara | Rechts: Kleid mit Rübschen von Zara

Jeanskleider 2

Links: Denimkleid von Urban Outfitters | Rechts: Weites Jeanskleid von Monki

Jeanskleider  4

Links: Besticktes Kleid von Pepe Jeans | Rechts: Kleid mit Cut Outs von Topshop

Jeanskleider 1

Links: Oversized Kleid von Zara | Rechts: Off Shoulder Kleid von Zara

Bilder: Pinterest 1 | 2

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites