3 MUST HAVE ÜBERGANGSJACKEN FÜR DEN HERBST

Seit einigen Tagen ist es also ganz offiziell: Der Herbst ist da. Heute ist es irgendwie ein trauriger, endgültiger Abschied von warmen Sommertagen, aber als ich klein war, bedeutete der kalendarische Herbstanfang vor allem eins: der Beginn einer ewigen Suche nach der berühmten Übergangsjacke. Während meine Mutter mich genervt durch sämtliche Läden zog und ich alle Exemplare doof fand, hätte ich vermutlich niemals geglaubt, dass ich einmal eine stolze Herbstjackensammlung vorzuweisen hätte. Geschweige denn, dass ich auf jeder Shoppingtour mindestens eine Jacke finde, die mir gefällt (glücklicherweise ist nicht nur mein Budget, sondern auch die Kapazität begrenzt). Klar, dass ich es mir bei dieser Gelegenheit also auch nicht nehmen lasse, euch meine 3 Jackenfavoriten für den Herbst zu zeigen!

#1 Bikerjacke mit Fellimitat im Wildlederlook (via Weekday, ca. 130€) – Ja, ich weiß: am liebsten würde man die alte bequeme Lederjacke das ganze Jahr über tragen, aber sein wir doch mal ehrlich: das wäre verdammt kalt! Macht aber nichts, denn diese Variante im Wildlederlook hält nicht nur warm, sondern sieht dabei auch noch ziemlich gut aus und ist nebenbei auch noch wesentlich günstiger als das Modell von Acne.

#2 Parka (via Edited, ca. 119€) – Der Klassiker unter den Übergangsjacken darf meiner Meinung nach in keiner Herbstgaderobe fehlen. Um aber mal etwas vom typischen Olivgrün wegzukommen – wird ja auch irgendwann langweilig – , habe ich mich diesmal für einen Parka im schönen Weinrot entschieden.

#3 Oversized Jeansjacke (via Topshop, ca. 60€) – Spätestens seit Robin Sparkles sind Jeansjacken im Boyfriend-Stil wesentlicher cooler als taillierte Modelle. Macht ja auch Sinn, schließlich halten sie so viel wärmer und sind optimal für den Zwiebellook! Außerdem fühlt man sich ein bisschen so, als könnte wieder Frühling sein.

Ich wünsche eine schönes Woche und happy Shopping!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites