Nippon Gully Design

[Article in English @ Vagabundler: Nippon Gully Design]

Japan ist wirklich ein sehr cooles Land, wir hatten einen tollen Trip. Das Essen ist großartig und die Kultur bietet einiges. Wir waren aber von all dem Japanisch-Anderen so beeindruckt… wir sind mehr oder weniger ausgeflippt….. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, eine Art „Japan-Obsession“. Die ganzen exotischen Zeichen, die schrägen Bilder und für uns abgefahrenen Dinge, die es dort gab. Wir waren einfach begeistert von quasi ALLEM. Natürlich von den Samuraistätten, der Architektur und den Gärten. Aber irgendwann auch von sämtlichen Getränkeautomaten, Straßenschildern oder eben Gullydeckeln. Es sieht aber einfach alles so stylisch aus. Wahrscheinlich wäre das anders, wenn wir die Zeichen lesen könnten, aber so sah sogar „Bitte hier nicht parken“ wie ein interessantes Kunstwerk aus.

Manche Passanten müssen sich wohl sehr komische Dinge gedacht haben, weil wir sicherlich auf schräg aussehende Weise anfiengen, wie wild Mülleimer, Hydranten, Plakatwände oder Ampeln tausendfach zu fotografieren. Irgendwann eben sogar die Pflastersteine auf dem Gehweg, im Supermarkt jedes Produkt im Regal und auf der Straße die Gullydeckel. Japan-Freak-Out!!! Die Gully-Deckel sind aber ja auch einfach zu cool, sogar teilweise kreativ bedruckt und in jeder Stadt anders gestaltet.

Und hier ist auch der Beweis, dass der japanische Gully-Konzern eigentlich in den Händen des Imperiums von Star Wars ist…  😉

 

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites