Prisma Guitars by Nick Pourfard

Der 23-jährige Produktdesign-Student Nick Pourfard aus San Francisco ist passionierter Skateboarder und Musiker. Als er 2011 einen Trick nicht steht und sich den Knöchel verletzt, muss seine Brettliebe eine sechsmonatige Pause einlegen, die ihn zu einer neuen Beschäftigung inspiriert. Er findet einige Werkzeuge sowie eine Werkbank seines Vaters in der Garage und eignet sich via YouTube Basiskenntnisse des Gitarrenbaus an. Da er etwas nicht Handelsübliches erschaffen möchte, wählt er als Grundbaustein verbrauchte Skateboarddecks, die er mit Hand zu unikaten E-Gitarren verarbeitet. Für die ersten Exemplare verwendet er seine eigenen Bretter, die von Freunden und Familie, später gewinnt er das Material von verschiedensten Quellen. Mittlerweile hat Pourfard eine eigene Firma namens Prisma Guitars gegründet und macht mit seinen ökofreundlichen Instrumenten richtig Asche. Je nach Bauart und Designvorstellung benötigt er vier bis vierundvierzig Bretter für eine Gitarre, die nicht nur schick aussieht, sondern auch klanglich hervorragend funktioniert. Auch Steve Harris von Iron Maiden besitzt solch ein Einzelstück, das für einen Preis ab ca. 2.300US Dollar auf der Prisma Website zu ergattern ist.

prisma_guitars_nick_pourfard_1

prisma_guitars_nick_pourfard_2

prisma_guitars_nick_pourfard_3

prisma_guitars_nick_pourfard_4

prisma_guitars_nick_pourfard_5

prisma_guitars_nick_pourfard_6

prisma_guitars_nick_pourfard_7

prisma_guitars_nick_pourfard_8

prisma_guitars_nick_pourfard_9

prisma_guitars_nick_pourfard_10

prisma_guitars_nick_pourfard_11

Fotos:
www.prismaguitars.com

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites