ONDU Pinhole Cameras MKII

Die slowenischen Brüder Elvis und Benjamin Halilović haben bereits 2013 eine erste Auswahl ihrer handgefertigten ONDU Pinhole Cameras erfolgreich an den Mann gebracht. Der ältere Elvis baute 2006 seine erste Kamera, nachdem er Design studierte und das Handwerk des Tischlers lernte. Seine langjährige Passion für Fotografie, insbesondere alternative fotografische Prozesse, inspirierten ihn dazu eine Lochkamera zu entwickeln, die Bilder durch eine kleine Öffnung auf das fotografische Material im Inneren des Apparats projektiert und Ergebnisse auswirft, die mit einer Linsenkamera nicht nachbildbar sind. Mit Support der weltweiten Lochkamera-Community hat das ONDU Team die Geräte nun visuell und funktionell optimiert und präsentiert die mittlerweile zehn verschiedenen Modelle aktuell in einer umfangreichen Kampagne auf Kickstarter – das Projekt könnt ihr hier anschauen und unterstützen.

Aus lokal gewonnenem, zertifiziertem Nussbaumholz und Ahornholz werden die benutzerfreundlichen Kameras in der ONDU Werkstatt Stück für Stück von den beiden Brüdern in Form gebracht. Sobald die Konstruktion erfolgt ist, wird die hölzerne Verkleidung mit einer eigenproduzierten Mixtur aus natürlichen Ölen und Bienenwachs versiegelt, die dem Apparat langanhaltend Schutz gewährt. Ein Zusammenspiel aus insgesamt 14 Magneten sorgt für reibungslose Mechanik und schmeichelt dem simplen, zeitlosen Design, welches nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch robust daherkommt. Da die Jungs selbst fleißig am Fotografieren sind, könnt ihr euch neben Facebook vorallem auch auf der ONDU flickr Seite umsehen.

ondu_pinhole_camera_

ondu_pinhole_camera_00

ondu_pinhole_camera_0

 

Fotos:
www.designboom.com

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites