Schwingende Anmut: Der Solo Cello Chair von Les Ateliers Guyon

Nein, dieser Hängestuhl wurde nicht nach dem Musikinstrument geformt. Die wahre Inspiration für den Solo Cello Chair fand Félix Guyon in einem Paar Ohrringe, das ihm in einem Schaufenster in Saint-Laurent in die Augen fiel. Der Name des Möbels leitet sich bloß von Johann Sebastian Bach’s ‚Cello Suite Nr.1‘ ab, die den begleitenden Soundtrack für das Produktionsvideo liefert. Die noble Erscheinung des Stuhls erinnere Guyon an den kultivierten Klang eines Cellos.

Eine stilistische und strukturelle Herausforderung für den Designer von Les Aterliers Guyon – ein Stuhl, der in erster Linie grazil erscheinen soll, gleichzeitig aber höchst robust und solide in der Luft hängt. Elegant wie imposant gelöst, hat Guyon die Balance zwischen Stärke und Leichtigkeit gefunden und sich auf den Grad zwischen Art déco und zeitgenössischem Design begeben. Bekannt für seine Arbeitsmoral und qualitativ hochwertige Objekte mit originellem Charakter arbeitet Félix Guyon seit 2012 in seinem eigenen Studio in der Nähe von Montreal, Kanada. Mit polierter Ästhetik, kontrastierenden Äras, Stilen und Materialien strebt er nach Produkten, die durch Einzigartigkeit dem Industriellen entgegenstehen. Dabei hat Sorgfalt höchste Priorität – jeder Schritt wird genaustens geplant, mit Hand verrichtet und geprüft.

Der Solo Cello Chair aus Stahl und Leder hängt derzeit in den Eingangshallen der ALT Hotels in Halifax und Montreal. Mehr zum Studio Les Ateliers Guyon gibt’s auf der Website.

solo_cello_chair_les_ateliers_guyon_1

solo_cello_chair_les_ateliers_guyon_2

solo_cello_chair_les_ateliers_guyon_3

Fotos:
www.lesateliers-guyon.com
www.domusweb.it

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites