Skifahren auf dem Dach der Welt
 

Skifahren – Der Klassiker unter den Winterfunsportarten

Skifahren 

Skifahren zählt seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Sportarten überhaupt. Doch wie der Sport entstanden ist, welche Ausrüstung ist wichtig und wie kann man ihn erlernen? Der folgende Artikel klärt über die wichtigsten Informationen und Fakten auf.

Die Geschichte des Skisports

Seinen Ursprung hat der Skisport in Norwegen, wo er bereits im 18. Jahrhundert das erste Mal praktiziert wurde. Schnell verbreitete sich die Funsportart über die anderen skandinavischen Länder bis auf die Alpen aus: Ab 1900 existieren bereits die ersten Skischulen und Skivereine – und im Jahr 1931 veranstaltete man in Mürren die erste alpine Ski-Weltmeisterschaft, auf die unzählige weitere Meisterschaften in den verschiedensten Wintersportgebieten folgen sollten. Immer mehr Pisten, Skigebiete und Lifte entwickelten sich – und der Trend hält bis heute an.

Die Alpen sind ein beliebter Ort zum Skifahren

Die Alpen sind ein beliebter Ort zum Skifahren

 

Skier und Fahrtechniken – die unterschiedlichen Varianten

Unterschieden wird grundsätzlich zwischen klassischen Alpinskiern, Carving-Skiern für die präparierte Piste und All-Mountain-Skiern für Gelände abseits der Pisten mit Tiefschnee. Darüber hinaus gibt es natürlich noch weitere Skitypen, wie zum Beispiel Langlaufski, Tourenski, Sprungski und Freeride-Ski.

Neben dem „gewöhnlichen“ Skifahren auf der Piste gibt es heute zahlreiche andere Techniken, wie beispielsweise der Telemark, das Skating oder das Buckepistenfahren. Sehr beliebt ist beispielsweise das Carving, welches auf besonders breiten Pisten an Steilängen ausgeführt wird. Auch das Tiefschneefahren sowie das Freestylen in Snowparks wird immer populärer und für das Langlaufen gibt es in den meisten Wintersportgebieten inzwischen eine Vielzahl speziell gespurter Loipen.

Ski und mehr: Die richtige Ausrüstung – was gehört dazu?

Sehr wichtig ist neben den Skiern eine passende Bindung, Skischuhe sowie weiteres Zubehör, um gut geschützt und sicher auf den Pisten unterwegs zu sein. Skistöcke sind nötig, um die Balance zu halten, auch eine Skibrille ist wichtig, damit man stets eine klare Sicht hat und die Augen vor Wind geschützt sind. Um den Kopf vor Verletzungen bei Stürzen zu schützen, ist das Tragen eines hochwertigen Skihelms außerdem unverzichtbar.

Bei der Bekleidung spielen vor allem Faktoren wie Funktionalität, Atmungsaktivität und Wasserdichtigkeit eine besonders große Rolle. Tragekomfort und Bewegungsfreiheit sind ebenfalls wichtig, denn meist trägt man die Skibekleidung den ganzen Tag lang. Thermounterwäsche, Skisocken, Skihosen und Skijacken zählen dabei zur Standard-Kleidung – ansonsten ist man relativ frei in der Auswahl, so lange man warm genug angezogen ist, aber dennoch nicht zu stark schwitzt.

Zusammen macht das Skifahren noch am Meisten Spass

Zusammen macht das Skifahren noch am Meisten Spass

Was man über Skiunfälle wissen sollte

Der Skisport wird mitunter mit hohen Geschwindigkeiten und schnellen Bewegungen ausgeübt – so lässt sich ein gewisses Verletzungsrisiko natürlich nicht ausschließen. Es ist daher unabdingbar, den Körper mit entsprechender Ausrüstung zu schützen, wie beispielsweise einem Helm – grundsätzlich sind zudem die Knie, die Schulter und die Beine am meisten gefährdet. In einem Skikurs erlernt man die wichtigsten Sicherheitshinweise, um sich im Falle eines Falles so wenig wie möglich zu verletzen. Wichtig ist außerdem: Bevor man alleine loszieht, sollte man sich mit Risiken wie Lawinen, Felsen im Schnee und Gletscherspalten vertraut gemacht haben. Diese Gefahren, die lebensgefährlich werden können, lauten im alpinen Gelände überall, sind auf präparierten Pisten aber meist kein Thema.

Pause wird natürlich auch gemacht. Am Besten mit Aussicht

Pause wird natürlich auch gemacht. Am Besten mit Aussicht

Wie schnell kann man die Funsportart Skifahren erlernen?

Viele Menschen, die noch nie selbst auf Skiern gestanden haben, fragen sich, ob es schwierig ist, den Sport zu erlernen – und wie lange man dafür benötigt. Grundsätzlich ist es möglich, das Skifahren auch in kurzer Zeit zu erlernen, allerdings benötigt man dennoch oft eine menge Geduld. Wichtig ist in erster Linie, sich nicht so einfach mit Skiern auf eine Piste zu begeben, sondern unbedingt vorher einen Skikurs zu belegen – sei es in der Gruppe oder auch einzeln mit einem Skilehrer. Er hilft dabei, die richtige Technik, die wichtigsten Regeln und das korrekte Schnüren der Bindung zu erlernen. Auch muss man genau wissen, wie man sich in Notsituationen korrekt verhält und welche Gefahren es zu vermeiden gilt.
Sicher stehen auf den Skiern kann man meist nach rund drei bis sieben Tagen – bis man jedoch wirklich nicht mehr allzu wackelig auf der Piste unterwegs ist, dauert es dann noch einmal eine ganze Weile.

In einer Skischule erlernt man nicht nur Theorie und Praxis des Skisports, sondern kann sich dort auch passende Ausrüstung ausleihen. Wer also erst einmal ausprobieren möchte, ob ihm das Skifahren überhaupt Spaß macht, muss sich nicht gleich selbst eine Ausrüstung kaufen, sondern kann diese vor Ort ausleihen, denn die meisten Skischulen stellen sie ihren Kursteilnehmern kostenfrei zum Skifahren zur Verfügung.

Was jedoch in der Regel nötig ist, ist das Mitbringen eigener Skikleidung. Die Investition in gute Wintersportkleidung lohnt sich eigentlich immer, da sich Skijacken und Skihosen auch für andere Sportarten im Schnee nutzen lassen.

Aber wo bekommt man gutes Equipment für einen fairen Preis. Empfehlenswert ist auf jeden Fall die Zeit, wenn die Saison bereits zu Ende ist. Nach Ostern purzeln hier die Preise bekanntermaßen am Meisten.

Wer schon Erfahrungen hat und weiß, was er braucht, kann sich natürlich online mit Equipment eindecken. Hier sind Seiten wie Sportscheck zu empfehlen, die haben eine Reiseauswahl zu guten Preisen.  Wer aber eine gute Beratung braucht, sollte sich an den Einzelhändler seines Vertrauens wenden.

tagged in Funsport
Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites